Auf dem Alaska Highway nach Osten

Im Yukon, das etwa 11/2 mal so groß wie Deutschland ist, gibt es 14 Highways und acht Nebenstraßen. Die Bezeichnung Highway darf nicht mit Autobahn oder Ähnlichem verwechselt werden, es handelt sich lediglich um Hauptverkehrsstraßen. Ein Großteil davon sind Schotterstraßen (Gravel Roads, in der Karte unten gestrichelt gezeichnet). Drei der Highways sind nur 11, 9 bzw. 3 km lang, zwei andere sind für Mietfahrzeuge gesperrt, weil sie in zu schlechtem Zustand sind.

Highway in Yukon
Highways in Yukon

 

Wir wollen den fast 600 km langen Robert Campbell Highway (Hwy 4) von Watson Lake nach Carmacks befahren. Diese Strecke ist wenig frequentiert, daher gilt sie als gut für Wildtierbeobachtungen.

Wir fahren also den Alaska Highway (Hwy 1) nach Osten in Richtung Watson Lake.

RP_2014_08_21_AlaskaHWYsouth_193

 

 

KG_140822_Yukon_8220072

 

 

RP_2014_08_21_AlaskaHWYsouth_190

 

Bei Johnsons Crossing führt eine Brücke über den Teslin River. Kurz dahinter zweigt die Canol Road ab (Hwy 6), die nur von Allradfahrzeugen mit großer Bodenfreiheit befahren werden darf. Hier am Abzweig finden wir einen großen Platz, auf dem wir die Nacht verbringen.