Vigeland-Skulpturenpark

 

Die Vigeland-Anlage ist Teil des Frognerparks im Westen von Oslo. Der Künstler Gustav Vigeland hat sie selbst entworfen, realisiert wurde sie 1923 bis 1943. Sie zeigt 212 Stein- und Bronzeskulpturen, die der norwegische Bildhauer in den Jahren 1907 bis 1942 geschaffen hat.

Diese Darstellungsform wurde in Deutschland von den Nationalsozialisten vereinnahmt, für ihre Ideologie missbraucht und damit diskreditiert. Dadurch ist sie für uns nicht ohne Weiteres zugänglich.

Einige der hier gezeigten Arbeiten wirken auf uns etwas pathetisch, ein paar etwas kitschig, aber die weit überwiegende Anzahl der Skulpturen zeigt sehr menschliche Regungen. Die Körper sind eher einfach gestaltet. Die Gesichter jedoch sind sehr individuell ausgeprägt und ausdrucksstark.

english:
Vigeland Sculpture Park

The Vigeland complex is part of Frogner Park in the west of Oslo. Designed by the artist Gustav Vigeland himself, it was realised between 1923 and 1943 and features 212 stone and bronze sculptures created by the Norwegian sculptor between 1907 and 1942.

This form of representation was occupied by the National Socialists in Germany, misused for their ideology and thus discredited. As a result, it is not readily accessible to us.

Some of the works shown here seem a little pathetic to us, a few a little kitschy, but the vast majority of the sculptures show very human emotions. The bodies are rather simple. The faces, however, are very individual and expressive.