Autor: <span class="vcard">Reinhard</span>

Alle fünf Jahre findet in Kassel die Documenta statt, eine der weltweit bedeutendsten Ausstellungen für zeitgenössische Kunst. Für 100 Tage sind an vielen Orten und in diversen Gebäuden in der gesamten Stadt unzählige Exponate zu sehen. Diese 14. Documenta fand zusätzlich zeitversetzt in Athen statt. Aber auch in Kassel sind viele griechische Künstler und griechisch inspirierte Themen vertreten.

Größtes und auffälligstes Exponat der Dokumenta14 ist der Parthenon der Bücher, eine Sammlung verbotener Bücher. Von der großen Zahl der Exponate schaffen es einige, uns zu „erreichen“, insbesondere in Bezug auf Flucht und Migration. Bei der Abreise sind wir erfüllt von unfassbar vielen Eindrücken und dem Gefühl, nichts weiter aufnehmen zu können.

english:
Every five years the Documenta takes place in Kassel, one of the world’s most important exhibitions for contemporary art. For one hundred days, numerous exhibits are displayed in many places and in various buildings throughout the city. This 14th Documenta also took place in Athens deferred. But also in Kassel many Greek artists and Greek-inspired themes are represented.

The largest and most noticeable exhibit of the documenta14 is the Parthenon of Books, a collection of forbidden books. Of the large number of exhibits, there are some that „reach“ us, especially in terms of flight and migration. When we leave, we are filled with inconceivably many impressions and the feeling of being unable to absorb anything further.