Auf der Frischen Nehrung

 

Die Frische Nehrung (Mierzeja Wiślana) ist ein Touristenmagnet, daran kann kein Zweifel sein. Selbst in der Nachsaison wimmelt es von Menschen in den wenigen kleinen Orten. Die gesamte Quasi-Halbinsel ist Naturschutzgebiet. Die einzige durchgehende Straße ist schmal, kurvenreich und über längere Abschnitte sehr schlecht. Sie führt am Haff entlang, aber selbst das ist nur selten zu sehen. Die Seeseite ist von der bewaldeten Düne verdeckt und von der Straße aus nicht zu sehen. Vier Kilometer vor der Grenze zu Russland endet in Piaski die Straße. Ein schmaler Weg aus großen Betonplatten führt durch den Wald über die Düne zu einem großen Parkplatz an der Ostsee.

Am Abend leert er sich bis auf wenige Wohnmobile. Am Morgen ist er schnell wieder fast voll. Von hier sind es nur wenige Schritte zu einem sehr schönen, fast endlosen Strand. Rostige Seilwinden, wohl zum Einholen von Fischerbooten, und eine ebenso rostige Waage stehen oberhalb des Strandes. Der ist sehr sauber und aufgeräumt, vorbildlich stehen alle paar zehn Meter Mülleimer. Die einfachen Umkleiden tragen Werbung für Schuhe. Sehr windig ist es hier, darauf bezieht sich wohl die Bezeichnung „Frisch“. Wer hier (sonnen-)badet, hat einen Windschutz aufgebaut.

english:
On the fresh spit

The Fresh Spit (Mierzeja Wiślana) is a tourist magnet, there can be no doubt about that. Even in the off-season it is teeming with people in the few small towns. The entire quasi-peninsula is a nature reserve. The only continuous road is narrow, winding and very bad over longer sections. It runs along the lagoon, but even that is rarely seen. The sea side is covered by the wooded dune and cannot be seen from the road. Four kilometers before the border with Russia the road ends at Piaski. A narrow path made of large concrete slabs leads through the forest over the dune to a large parking lot at the Baltic Sea.

In the evening it empties except for a few motor homes. In the morning it is almost full again quickly. From here it is only a few steps to a very beautiful, almost endless beach. Rusty winches, probably for hauling in fishing boats, and an equally rusty scale stand above the beach. It’s very clean and tidy, there are exemplary garbage cans every few ten meters. The simple changing rooms carry advertisement for shoes. It’s very windy here, that’s what the term “fresh” obviously refers to. Anyone who (sun)bathes here has set up a windbreak.