Brecher

 

An der Mündung des Rio Douro in den Atlantik, im Westen von Porto, ist fast Windstille. Und doch rollt hier im Abstand von ein paar Minuten jeweils eine Serie von Brechern heran. Bei ein paar Felsen, die aus dem Meer ragen, spritzt die Gischt. Aber das ist nur Geplänkel im Vergleich zu dem Schauspiel, das sich an der Mole und rund um den kleinen Leuchtturm Farolim de Felgueiras darbietet.

english:

Breakers

At the mouth of the Rio Douro into the Atlantic, in the west of Porto, there is almost no wind. And yet a series of breakers rolls in at intervals of a few minutes. A few rocks jutting out of the sea are splashed with spray. But that’s just banter compared to the spectacle that unfolds at the pier and around the small lighthouse Farolim de Felgueiras.

[collapse]

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Weiter nördlich, am Leuchtturm Boa Nova, sind auch Felsen der Gewalt des Atlantik ausgesetzt. Der Leuchtturm steht unbehelligt etwas landeinwärts.

english:

Further north, at the Boa Nova lighthouse, rocks are also exposed to the violence of the Atlantic. The lighthouse stands unmolested a little inland.

[collapse]

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert