Bryce Canyon

 

Neben dem Grand Canyon gilt der Bryce Canyon als der spektakulärste der Naturparks im Südwesten der USA. Es handelt sich hier nicht um einen Canyon im üblichen Sinn, vielmehr ist es eine lange Abbruchkante. Tausende skurril geformte orange, rosa und graue so genannte Hoodoos recken sich empor. „Poesie in Stein“ nennt das die Nationalpark-Verwaltung. Die wichtigsten Areale beginnen mit dem so genannten „Amphitheater“, gigantisch und von verschiedenen Aussichtspunkten in ganz unterschiedlichen Ansichten zu erleben. Weitere Aussichtspunkte erreichen wir an der rund 29 km langen Straße, die von etwa 2.400 m bis fast 2.800 m hinauf führt. In diesen Höhen liegt bei unserem Besuch Schnee, der einen besonders schönen Kontrast bildet zu den farbigen Strukturen im Bryce Canyon National Park.

english:

Alongside the Grand Canyon, Bryce Canyon is considered the most spectacular of the nature parks in the south-west of the USA. It is not a canyon in the usual sense, but rather a long scarp. Thousands of bizarrely shaped orange, pink and grey so-called hoodoos stretch upwards. The national park administration calls this „poetry in stone“. The most important areas begin with the so-called „Amphitheater“, which is gigantic and can be experienced from various vantage points in very different views. We reach further viewpoints along the 29 km long road, which leads up from around 2,400 m to almost 2,800 m above sea level. There is snow at these altitudes during our visit, which forms a particularly beautiful contrast to the colourful structures in Bryce Canyon National Park.

[Einklappen]

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1 Kommentar zu „Bryce Canyon“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen