Die Wüste lebt wieder

Zwischen dem Mývatn und Húsavík quert die Straße 87 wie eine Berg-und-Tal-Bahn den Hólasandur, der in früheren Jahrhunderten durch Überweidung zu eine Sandwüste wurde. Die wird jetzt in einem Begrünungsprojekt langwierig zurück gewonnen. Einige der kleinen Lupinen-Inseln, die wir vor zehn Jahren gesehen haben, sind große Felder geworden. In einigen Bereichen sind Nadelbaum-Schonungen angepflanzt.

english:
The desert lives again

Between Mývatn and Húsavík road 87 like a roiller coaster crosses Hólasandur which in former centuries became a sand desert by overgrazing. Now it is won back in a lengthy revegetation project. Some of the small lupine islands we saw ten years ago have become large fields. In some areas small pine trees have been planted.

RP_2016_07_16_Hólasandur_013

 

 

KG_2016_07_22_Nordisland_P7225593

 

 

RP_2016_07_16_Hólasandur_018

 

 

RP_2016_07_16_Hólasandur_002

 

 

RP_2016_07_16_Hólasandur_016

 

 

RP_2016_07_16_Hólasandur_014

 

1 Kommentar zu „Die Wüste lebt wieder“

  1. Das ist doch sehr erfreulich, die Natur setzt sich durch. Bekanntlich braucht gut Ding eben Weile. Auch ich habe diese Strecke noch als wüst und leer in Erinnerung.

Schreibe einen Kommentar zu Rose Kommentieren abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.