Facettenreiche Insel

 

KG_140420_Santorini_4200071

 

Zwei Wochen waren wir auf Santorini, von Mitte April bis zum 1. Mai. Wir haben bewusst den Frühling als Reisezeit gewählt, um die aufblühende Natur zu erleben.

english:
Multi-faceted island

Two weeks we were on Santorini, from mid-April till 1st of May. We deliberately chose spring as the travel time to experience the blossoming nature.

It was also important for us to be in Santorini over Easter to experience the Good Friday burning in Pyrgos (in the year of the trip, the Orthodox Easter coincided with our Easter). Hardly mass tourism was a pleasant side effect of the preseason.

Swimming on the beaches of the island was not hip, water and air were still too cold. At times there was April weather, stormy with showers, but less cold and wet than in Germany. With spectacular clouds, however.

KG_140427_Santorini_4270105

 

 

KG_140420_Santorini_4200025

 

 

RP_2014_04_29_Períssa_008

 

 

RP_2014_04_22_Emborió_009

 

 

RP_2014_04_27_Profítis_Ilías_090

 

Wichtig war uns auch, über Ostern in Santorini zu sein, um das Karfreitags-Brennen in Pyrgos zu erleben (im Jahr der Reise fiel das orthodoxe Osterfest mit unserem Ostern zusammen). Kaum Massentourismus war ein angenehmer Nebeneffekt der Vorsaison.

Baden an den Stränden der Insel war nicht angesagt, dafür waren Wasser und Luft noch zu kalt. Zeitweise herrschte Aprilwetter, stürmisch mit Schauern, allerdings weniger kalt und nass, als in Deutschland. Dafür mit spektakulären Wolken.

KG_140427_Santorini_4270064

 

Als Reiseführer hat uns das DUMONT Reise-Taschenbuch ‚Santorin‘ mit Karte sowie vielen brauchbaren Infos und Hintergrund-Informationen positiv überrascht. Es hat uns einen Großteil der erstaunlich vielen, abwechslungsreichen Aspekte der Insel eröffnet, die wir sonst kaum entdeckt hätten.

english:
As a travel guide, the DUMONT travel paperback ‚Santorin‘ with a map as well as many useful information and background information surprised us positively. It has opened up to us a large part of the amazingly varied aspects of the island that we would otherwise never have discovered.

We made this trip a few weeks after commissioning our own motorhome. Therefore, we have also paid a little attention to whether Santorini is a suitable camper destination: in fact, we have seen campers on the island. Santorini has ferry services, e.g. with Crete. Athiniós Ferry Port is located at the caldera, west of Pyrgos. The thoroughfares of the island are suitable for campers. In the villages there are many bottlenecks, even too narrow for most cars. Supply and disposal possibilities are probably only on the two campsites east of Firá and in Períssa, not far from the beach.

KG_140427_Santorini_4270138

 

 

KG_140427_Santorini_4270131

 

 

KG_140420_Santorini_4200019

 

 

RP_2014_04_25_Messariá_033

 

 

RP_2014_04_23_Oía_023

 

 

RP_2014_04_25_nordwestlVlicháda_122

 

Diese Reise haben wir einige Wochen nach der Beauftragung unseres eigenen Wohnmobils gemacht. Daher haben wir auch ein wenig darauf geachtet, ob Santorini ein geeignetes Womo-Reiseziel ist: Tatsächlich haben wir Wohnmobile auf der Insel gesehen. Santorini hat Fährverbindungen, u.A. mit Kreta. Der Fährhafen Athiniós liegt an der Caldera, westlich von Pyrgos. Die Durchgangsstraßen der Insel sind für Wohnmobile geeignet. In den Orten gibt es viele Engpässe, die sind aber auch für die meisten PKW zu eng. Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten gibt es vermutlich nur auf den beiden Campingplätzen östlich von Firá und in Períssa, unweit vom Strand.

 

RP_2014_04_27_Profítis_Ilías_069

 

 

RP_2014_04_25_Vóthonas_046

 

Eine besondere Begegnung bleibt uns als symptomatisch für die Gastfreundschaft der Santoriner in Erinnerung. Bei unserem Spaziergang durch Emborió hat uns eins der leuchtend weißen Häuser mit seinen türkisfarbenen Türen und Geländern fasziniert. Und während wir es mit unseren Kameras festhielten, trat ein alter Mann aus der Tür und bat uns heran. Eine Frau, die wir für seine Tochter halten, lud uns zu Oúso und Kuchen ein.

english:
A special encounter is remembered as symptomatic of the Santorini’s hospitality. During our walk through Emborió we were fascinated by one of the bright white houses with its turquoise doors and railings. And while we kept it with our cameras, an old man stepped out of the door and asked us to approach. A woman whom we consider to be his daughter invited us to Oúso and cake.

 

This completes the report of our Santorini trip.

KG_140422_Santorini_4220060

 

 

KG_140422_Santorini_4220059

 

 

KG_140422_Santorini_4220058

 

Damit ist der Bericht von unserer Santorini-Reise abgeschlossen.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.