Grassy Narrows Marsh

Ungefähr 170 km nördlich von Winnipeg liegt die Insel Hecla im Lake Winnipeg. Isländische Einwanderer haben sie nach ihrem gefährlichen Vulkan Hekla benannt. Die Straße, die inzwischen die Insel mit dem Festland verbindet, führt durch ein sehenswertes Marschland, die Grassy Narrows Marsh. Noch ehe wir die Insel selbst erreichen, zweigt ein Weg ab zu einem Parkplatz. Von einer Informationstafel führen markierte Wanderwege in und durch das Vogelschutzgebiet. Auf einem 300 m langen Holzsteg gelangen wir tief hinein ins Schilf. Ein weiterer Weg führt durch einen Erlenwald und über einen Kanal zu einer Vogelbeobachtungshütte. Heftiger Wind bringt das Schilf in Bewegung, ein Regenschauer zieht auf. Und dann erstrahlt ein herrlicher Regenbogen über der Marsch. Keine Frage, dies ist ein besonders schöner Übernachtungsplatz für uns.

english:
About 170 km north of Winnipeg, Hecla Island is located in Lake Winnipeg. Icelandic immigrants have named them after their dangerous volcano Hekla. The road, which now connects the island with the mainland, leads through a remarkable marshland, the Grassy Narrows Marsh. Even before we reach the island itself, a way branches off to a parking lot. From an information board marked hiking trails lead in and through the bird sanctuary. On a 300 m long boardwalk we get deep into the reeds. Another path leads through an alder forest and over a canal to a bird watching hut. Heavy wind brings the reed in motion, a rain shower opens. And then a beautiful rainbow shines over the march. No question, this is a particularly nice place for us to stay overnight.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.