Großartiges Grönland

Auf dem Rückflug nach Reykjavík haben wir noch einmal die Großartigkeit Grönlands vor Augen. Von Ilulissat fliegen wir zunächst an der Westküste entlang in Richtung Süden und überqueren den Eisfjord, der von oben in ganzer Länge überschaubar ist. Dann sehen wir auf der einen Seite das Inlandeis, auf der anderen in nacktem Felsen eingebettet unzählige Seen, einige noch teilweise gefroren. Nach dem Auftanken in Kangerlussuaq queren wir die Eiskappe Grönlands. Und an der Ostküste des Landes sehen wir, wie ein Gletscher neben dem anderen Eisberge ins Meer entlässt. Von hoch oben sehen sie aus, wie Zuckerstückchen auf blauem Gelee.

english:
Magnificent Greenland

On the retun flight to Reykjavík once again we have the magnificence of Greenland before our faces. From Ilulissat we first fly south along the west coast and cross the icefjord which can be overviewed in full length from above. Then we see on one side the inland ice, on the other countless lakes embedded in naked rock, some still partly frozen. After refuel in Kangerlussuaq we traverse the ice cap of Greenland. And at the east coast of the country we see how one glacier next to the other releases icebergs into the sea. From high above they look like little pieces of sugar on blue jelly.

After only just one week’s travel through Greenland we are full of incedibly many fantastic impressions. The country is so huge, almost like a continent, an yet virtually deserted. Especially the cruise with the ferry and mail-boat from the south of the country over approximately 1200 km to the north has enabled us to get an impression from many different places in a short period of time.

Usually we travel in our motor home. Thus we are very indepenent and mostly fix the route quite spontaneously. That is impossible in Greenland, no two settlements are connected by road. This journey we had organized by (the travel bureau) ‚Island Erlebnisreisen‚. For filed organisation, the right recommendations and very good travel papers we say thank you very much again. En route the travel guide “Grönland“ by Sabine Barth from the publisher Dumont has informed us good.

We present our best photographs from Greenland on our personel photo websites krim-gruettner.de and reinhardprinzmeier.de.

 

 

Nach lediglich einer Woche Reise durch Grönland sind wir voll unglaublich vieler fantastischer Eindrücke. Das Land ist so riesengroß, fast wie ein Kontinent, und dabei praktisch menschenleer. Insbesondere die Fahrt mit dem Fähr-/Postschiff vom Süden des Landes über rund 1200 km nach Norden hat uns ermöglicht, in kurzer Zeit von vielen unterschiedlichen Orten einen Eindruck zu bekommen.

Üblicherweise reisen wir mit unserem Wohnmobil. Dabei sind wir sehr unabhängig und legen die Route meistens recht spontan fest. Das ist in Grönland nicht möglich, keine zwei Orte sind durch eine Straße verbunden. Diese Reise haben wir uns von Island Erlebnisreisen organisieren lassen. Für ausgefeilte Organisation, die richtigen Empfehlungen und sehr gute Reiseunterlagen sagen wir hier nochmal herzlichen Dank. Unterwegs hat uns der Reiseführer „Grönland“ von Sabine Barth aus dem Verlag Dumont gut informiert.

Unsere besten Fotos aus Grönland präsentieren wir auf unseren persönlichen Foto-Internetseiten krim-gruettner.de und reinhardprinzmeier.de.

RP_2016_06_29_Narsaq_244

 

 

RP_2016_06_28_Narsaq_240

 

 

KG_2016_06_29_Grönland_P6292166

 

 

RP_2016_06_29_Narsaq_082

 

 

KG_2016_07_01_Nuuk_P7012548

 

 

RP_2016_07_01_Nuuk_029

 

 

KG_2016_07_01_Nuuk_P7012562

 

 

RP_2016_07_02_Kangaamiut_201

 

 

RP_2016_07_02_Hamborgersund_096

 

 

KG_2016_07_02_Ilulissat_P7022818

 

 

KG_2016_07_03_Ilulissat_P7033046

 

 

KG_2016_07_04_Ilulissat_P7043708

 

 

KG_2016_07_04_Ilulissat_P7043683

 

1 Kommentar zu „Großartiges Grönland“

  1. So nehme ich denn wehmütig mit Euch Abschied von Grönland,diesem Wunderwerk der Natur,was uns aber bleibt ist die Faszination der Vergänglichkeit,eingefangen…….Ja nahezu eingebrannt im Gedächtnis,festgehalten in Eurer grossartigen Foto-
    dokumentation. ilse

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.