Hardangervidda

rp_2012_08_29_hardangervidda_089

 

Von Eidfjord am gleichnamigen Ausläufer des Hardangerfjords windet sich die Straße 7 zur Hardangervidda hinauf. Die fast drei Meter hohen Markierungsstäbe an beiden Seiten der Straße geben einen Hinweis auf die Schneehöhen im Winter. Bis über tausend Meter hoch fahren wir, streckenweise begleitet von Bächen, die kilometerweit als Stromschnellen über den nackten Fels fließen. Die größte Hochebene Europas fasziniert uns: Weite baumlose Ebenen mit Geröll, Seen, Tümpeln und Feuchtgebieten, im Norden der Gletscher Hardangerjøkulen.

english:

From Eidfjord on the correspondent branch of the Hardangerfjord, the road 7 winds up to Hardangervidda. The almost three meter high marking bars on both sides of the road give an indication of the snow levels in winter. Up to over a thousand meters we drive, stretched along streams, which flow for miles as rapids across the naked rock. Europe’s largest high plateau fascinates us: vast treeless plains with boulders, lakes, ponds and wetlands, in the north the glacier Hardangerjøkulen.

[collapse]

kg_120829_norwegen_8298

 

 

rp_2012_08_29_hardangervidda_001

 

 

rp_2012_08_29_hardangervidda_023

 

 

kg_120829_norwegen_8340

 

 

rp_2012_08_29_hardangervidda_080

 

 

rp_2012_08_29_hardangervidda_076

 

 

kg_120829_norwegen_8349

 

 

rp_2012_08_29_hardangervidda_008

 

 

kg_120829_norwegen_8321

 

 

rp_2012_08_29_hardangervidda_017

 

 

rp_2012_08_29_hardangervidda_025

 

 

kg_120829_norwegen_8331

 

 

rp_2012_08_29_hardangervidda_031

 

 

kg_120829_norwegen_8318

 

 

rp_2012_08_29_hardangervidda_032

 

 

kg_120829_norwegen_8343

 

 

rp_2012_08_29_hardangervidda_043

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.