Hiliadou

Mal wieder über ungezählte Serpentinen fahren wir zum Pass durch das Dirphys-Gebirge im Nordosten Euböas auf 1028 Metern Höhe. Einige umgebende Gipfel präsentieren sich felsig kahl. Und in unmittelbarer Umgebung wachsen Nadelbäume in den Geröllhalden, als ob es Almwiesen wären.

english:
Once again we ride over countless serpentines to the pass through the Dirphys mountains in the north-east of Euboea at 1028 meters altitude. Some surrounding peaks present themselves rocky bare. And in the immediate vicinity, coniferous trees grow in the dikes, as if they were alpine meadows.

Further countless curves and serpentines farther down we reach the long beach of Hiliadou. On its east side it is bounded by a bizarre rock. On closer inspection, we discover a passage to several caves, into which the sea rushes. High up in the rocks above the beach is a herd of wild, black goats, looking down curiously.

rp_2016_11_08_dirphys_080

 

 

rp_2016_11_08_dirphys_077

 

 

rp_2016_11_08_dirphys_071

 

 

rp_2016_11_08_dirphys_070

 

 

rp_2016_11_08_dirphys_074

 

Weitere unzählige Kurven und Serpentinen weiter unten erreichen wir den langen Strand von Hiliadou. An seiner Ostseite ist er von einem bizarren Felsen begrenzt. Bei genauerem Hinsehen entdecken wir einen Durchgang zu mehreren Höhlen, in die das Meer brandet. Hoch oben in den Felsen über dem Strand lebt eine Herde wilder, schwarzer Ziegen und blickt neugierig herab.

kg_2016_11_08_euboea-089542

rp_2016_11_08_hilladou_098

kg_2016_11_08_euboea-089552

rp_2016_11_08_hilladou_104

rp_2016_11_08_hilladou_109

kg_2016_11_08_euboea-089556

rp_2016_11_08_hilladou_090

kg_2016_11_08_euboea-089567

kg_2016_11_08_euboea-089561

kg_2016_11_08_euboea-089569

kg_2016_11_08_euboea-089571

rp_2016_11_08_hilladou_116

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.