Im Wolliner Nationalpark

 

Die Covid-19-bedingten Reisebeschränkungen für die meisten europäischen Länder sind wieder aufgehoben. Auf unseren Reisen meiden wir Menschenansammlungen. Daher halten wir uns ohnehin nicht für besonders gefährdet. Also sind wir wieder zu einer großen Rundreise aufgebrochen. Durch den Norden von Polen und durch die baltischen Staaten, Litauen, Lettland und Estland, wollen wir reisen, mit ausreichend Zeit.

Über die Insel Usedom fahren wir nach Świnoujście und von dort auf die Insel Wolin. Kaum haben wir verstanden, dass hier mit einem Fotoplakat vor Wildschweinen gewarnt wird, versucht auch schon eins mit uns zu kollidieren. Nochmal Glück gehabt.

Im Woliński Park Narodowy (Wolliner Nationalpark) machen wir eine kleine Wanderung durch den sehr schönen Mischwald. Der bedeckt in großer Ausdehnung die Dünen hinter der Ostseeküste. Zunehmender Nieselregen akzentuiert die zahllosen sehr fein gesponnenen Spinnennetze am Waldboden. Das Ziel unserer Wanderung ist der unscheinbare Leuchtturm „Kikut“ auf der höchsten Erhebung.

english:
In the Wolin National Park

The Covid 19 travel restrictions for most European countries have been lifted. We avoid crowds on our travels. Therefore, we don’t consider ourselves to be particularly at risk. So we went on a big tour again. We want to travel through the north of Poland and through the Baltic states, Lithuania, Latvia and Estonia, with enough time.

Over the island of Usedom we drive to Świnoujście and from there to the island of Wolin. As soon as we understand that here photo posters are warning about wild boar, one of them tries to collide with us. Lucky again.

In the Woliński Park Narodowy (Wolin National Park) we take a short hike through the very beautiful mixed forest. It covers the dunes behind the Baltic Sea coast to a large extent. Increasing drizzle accentuates the countless very fine spider webs on the forest floor. The goal of our hike is the inconspicuous „Kikut“ lighthouse on the highest elevation.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.