Inferno

Der Grasslands National Park besteht aus zwei Teilen, die weit auseinander liegen. Um vom Ostteil des Parks zum Westteil zu gelangen, müssen wir rund 170 km fahren. Kaum haben wir den östlichen Teil verlassen, präsentiert sich uns ein Hirsch wie in einem Kitschgemälde.

english:
The Grasslands National Park consists of two parts that are far apart. To get from the eastern block of the park to the western block, we have to drive about 170 km. As soon as we leave the eastern part, a deer presents itself to us like in a kitsch painting.

 

 

 

 

 

Bei Annäherung an den westlichen Park braut sich über uns ein Unwetter zusammen. Was wir am Vortag fasziniert aus der Ferne betrachtet haben, wird jetzt zu einer ernsten Bedrohung für uns. Kurz bevor wir uns entscheiden müssen, zum Besucherzentrum des Parks oder in den Park hinein zu fahren, prasselt Hagel auf unser Wohnmobil nieder, wie wir es noch nicht erlebt haben. Mit lautem Knall schlagen riesige Hagelkörner auf das Fahrzeug, die glücklicherweise angetaut sind. Wie Explosionen klingt das, wenn der Schneematsch aufschlägt. Um diesem Inferno zu entkommen, entscheidet sich der Herumkommer für die Straße in den Park hinein. Wir haben Glück und fahren aus dem Hagel heraus. An einer Weggabelung halten wir an und hoffen auf Besserung des Wetters. Nun ziehen Rauchschwaden vor uns auf. Ein Blitz hat einen Flächenbrand ausgelöst. Der Qualm wird dicker und hüllt uns ein, wir müssen weg hier. Auf dem Weg zum Besucherzentrum sehen wir übel zerzauste Bäume, dann die Hühnerei- bis Tennisball(!)-großen Hagelkörner in Val Marie. Vor Entsetzen sind wir unfähig, sie zu fotografieren. Hinzu kommt, dass der Sturm immer noch Regen wie aus Badewannen gegen unser Womo schleudert. Am Besucherzentrum stehen PKW, deren Windschutz- und Heckscheiben zerschmettert sind. Es dauert noch einige Zeit, bis wir fassen können, welches Glück wir hatten.

english:
Approaching the western park, a thunderstorm brews over us. What we have observed the day before, fascinated from afar, is now becoming a serious threat to us. Just before we have to decide to drive to the park visitor center or into the park, hail strikes our motorhome like we have never experienced before. With a loud bang hit huge hailstones on the vehicle, which are fortunately thawed. It sounds like explosions when the slush hits. In order to escape this inferno, the Aroundgetter decides on the road into the park. We are lucky and drive out of the hail. At a fork in the road we stop and hope for an improvement of the weather. Now smoke is rising in front of us. A lightning has caused a conflagration. The smoke thickens and envelops us, we have to get away. On the way to the Visitor Center we see badly ruffled trees, then the chicken egg to tennis ball(!) – big hailstones in Val Marie. With horror we are unable to photograph them. In addition, the storm still throws rain like out of bathtubs against our camper. At the visitor center there are cars whose windscreen and rear windows have been smashed. It still takes some time until we can grasp what luck we had.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.