Kollmar und Glückstadt

Mitte Januar, die trüb-grauen Tage werden plötzlich von Sonnenschein abgelöst. Kurzfristig planen wir einen Tagesausflug an die schleswig-holsteinische Unterelbe. Als wir in Kollmar ankommen, lassen nur noch zeitweise Wolkenlücken die Sonne durch und ein kalter Wind bläst uns um die Mützen. Aber der Elbstrand präsentiert sich sehenswert.

english:
Kollmar and Glückstadt

Mid January, the dull gray days are suddenly replaced by sunshine. Short term, we are planning a day trip to the Schleswig-Holstein Lower Elbe. When we arrive at Kollmar, only occasionally cloud gaps let the sun through and a cold wind blows us around the caps. But the Elbe beach presents itself worth seeing.

After the upper range light Kollmar, the Aroundgetter still wants to photograph the smaller lighthouse, a little further north. It turns out that it is out of operation but inhabited. The couple who live here are sociable, we get into talking. And lo and behold, they are people who like to get around far, too.

At the Elbe, there are certainly more lighthouses to „collect“. In Glückstadt we are successful. The historic city inspires us: it is well preserved but not a museum. It also has a pleasant open flair. We will definitely be back.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Oberfeuer Kollmar will der Herumkommer noch den kleineren Leuchtturm, etwas weiter nördlich, fotografieren. Es stellt sich heraus, dass der außer Betrieb aber bewohnt ist. Das Paar, das hier zu Hause ist, zeigt sich kontaktfreudig, wir kommen ins Gespräch. Und siehe da, es sind Menschen, die auch gern und weit herumkommen.

 

 

 

An der Elbe gibt es bestimmt noch mehr Leuchttürme „einzusammeln“. In Glückstadt werden wir fündig. Die historische Stadt begeistert uns: Sie ist gut erhalten aber kein Museum. Außerdem hat sie ein angenehm offenes Flair. Wir kommen bestimmt nochmal wieder.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.