Lake Tahoe

 

Seit Tagen ist zu beobachten, dass der Reifen vorn rechts an unserem Sprinter ungleichmäßig abnutzt. Offensichtlich ist die Spur verstellt, vermutlich war irgend ein Schlagloch zu heftig. Zwei Kfz-Werkstätten in Fallon, die wir konsultieren, haben keine Kapazitäten und ihre Werkstatthallen sind nicht hoch genug. Also suchen wir die Mercedes-Niederlassung in Reno auf. Als wir dort eintreffen, ist der Fachmann für Sprinter schon im Feierabend, wir sollen am nächsten Tag gleich morgens kommen. Tatsächlich ist am folgenden Morgen der Mann früh da und nimmt den Auftrag an. Weil wir keinen Termin haben, wird die Reparatur zwischen die geplanten Aufträge geschoben. Noch vor Mittag ist die Spur wieder eingestellt, die Reifen zwischen den Rädern rotiert. Und als kostenloser Service wurden alle sicherheitsrelevanten Systeme des Fahrzeugs überprüft. So können wir zum Lake Tahoe durchstarten.

Fünf Wochen zuvor waren wir schon einmal hier, nach der Fahrt durch das verschneite Kaliforniern, auf dem Weg zu Mono Lake. Damals war der Himmel grau, der See wegen Schnee und Eis kaum erreichbar. Immerhin liegt der Wasserspiegel des 501 m tiefen Sees bei 1900 m. Damit ist er der zweittiefste und einer der höchstgelegenen Seen der USA. Die Attraktivität des Lake Tahoe sind seine Einbettung in eine Gebirgslandschaft mit Kiefernwäldern, die Klarheit des Seewassers und seine Farbe von Tiefblau bis Aquamarin und Türkis.

english:

For days now, we have noticed that the front right tire on our Sprinter is wearing unevenly. Obviously the track is out of alignment, probably a pothole was too severe. Two garages in Fallon that we consult have no capacity and their workshops are not high enough. So we go to the Mercedes branch in Reno. When we get there, the specialist for Sprinters is already off work and we are told to come in first thing in the morning the next day. The man is actually there early the next morning and accepts the order. Because we don’t have an appointment, the repair is pushed between the scheduled jobs. Before noon, the track is adjusted again and the tires are rotated between the wheels. And as a free service, all the vehicle’s safety-relevant systems are checked. So we can set off for Lake Tahoe.

We had been here five weeks earlier, after driving through snowy California on the way to Mono Lake. Back then, the sky was gray and the lake was barely accessible due to snow and ice. After all, the water level of the 501 m deep lake is almost 1900 m. This makes it the second deepest and one of the highest lakes in the USA. The attractions of Lake Tahoe are its setting in a mountainous landscape with pine forests, the clarity of the lake water and its colour, which ranges from deep blue to aquamarine and turquoise.

[Einklappen]

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1 Kommentar zu „Lake Tahoe“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen