Las Médulas

 

Von Weitem sieht es aus wie ein natürliches geologisches Phänomen. Aber es ist eine Landschaft „aus zweiter Hand“. Las Médulas nahe Ponferrada war die wichtigste Goldmine des Römischen Reichs. Mit großen Mengen Wasser sollen die Berge in Sklavenarbeit abgetragen worden sein, um an das Gold zu kommen. Heute ist die bizarre Landschaft UNESCO Welterbe. Die Aussichtsplattform am Mirador de Orellán bietet den besten Überblick.

english:

From a distance, it looks like a natural geological phenomenon. But it is a „second-hand“ landscape. Las Médulas near Ponferrada was the most important gold mine of the Roman Empire. Large amounts of water are said to have been used to mine the mountains in slave labour in order to get at the gold. Today, the bizarre landscape is a UNESCO World Heritage Site. The viewing platform at the Mirador de Orellán offers the best overview.

[collapse]

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.