Lauter Pfeilspitzen

 

Dass wir das anstrengende Teilstück der Ruta Cuarenta gefahren sind, hat einen guten Grund. Etwa 54 km nördlich von Cafayate erreichen wir die Quebrada de las Flechas, die Schlucht der Pfeile. Sie heißt so, weil viele der erodierten Felsplatten wie gigantische Pfeilspitzen aussehen. 11 km lang ist diese Schlucht, links und rechts flankiert von senkrecht und schräg aufgefalteten Erdplatten. Stellenweise entsteht der Eindruck, sie seien in Bewegung.

english:

Arrowheads everywhere

There is a good reason why we drove the strenuous section of the Ruta Cuarenta. About 54 km north of Cafayate we reach the Quebrada de las Flechas, the Canyon of the Arrows. It is called this because many of the eroded rock slabs look like gigantic arrowheads. This gorge is 11 km long, flanked on the left and right by vertical and diagonally folded earth plates. In places, you get the impression that they are in motion.

[collapse]

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Jenseits der Schlucht, beim Ort Angastaco, finden wir abseits der Nationalstraße 40 einen ruhigen Übernachtungsplatz an einem Berghang. Am frühen Morgen sind wir wieder unterwegs. Der immer noch fast volle Mond steht über der bizarren Landschaft. Am Rand der Felsen führt ein zur Zeit trockenes Flussbett hinab zum Rio Calchaqui. Mit der üppigen Vegetation an seinen Ufern bildet er einen extremen Kontrast zu der staubigen Felsenwüste.

english:

Beyond the gorge, at the village of Angastaco, we find a quiet place to spend the night on a mountainside off National Road 40. Early in the morning we are on the road again. The moon, still almost full, stands over the bizarre landscape. At the edge of the rocks, a currently dry riverbed leads down to the Rio Calchaqui. With the lush vegetation on its banks, it forms an extreme contrast to the dusty rocky desert.

[collapse]

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1 Kommentar zu „Lauter Pfeilspitzen“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert