Little Salmon Lake

Etwa auf halber Strecke zwischen Carmacks und Faro liegt der 32 km lange Little Salmon Lake, der den Little Salmon River speist. An seinem westlichen Ende ist ein staatlicher Campingplatz. Vom Campbell Highway fahren wir einige hundert Meter auf einer Besorgnis erregend schlechten Schotterstraße recht steil abwärts. Unten am Seeufer liegt ein Traum von einem Campingplatz.

english:
About halfway between Carmacks and Faro lies the 32 km long Little Salmon Lake, which feeds the Little Salmon River. At its western end is a public campground. From the Campbell Highway we drive a few hundred meters on a very worrying bad gravel road quite steeply downhill. At the bottom on the shore of the lake lies a dream of a campsite.

The threatening, dark cloud over the lake has only brought a brief shower. Then the sky shines, with a few small clouds for decoration. In the evening Mrs. Roundgetter wants romance. So she gets her camp fire.

On public campgrounds each pitch / tent pitch is equipped with table and benches as well as a fire ring. This is an approx. 30 cm high, open, thick-walled barrel with air holes at the lower end and a grill grate at the top. In one or more covered boxes, sawed logs are available as firewood for the entire campground.

Since we do not have an ax on board, we have to choose the smallest wooden blocks. Canadians and Americans, of course, have an ax. One of our ’neighbors‘, whose fire is already blazing, comes and offers us his ax. But this is not necessary anymore.

RP_2014_08_23_LittleSalmonLake_45

 

 

KG_140824_Yukon_8240045

 

 

RP_2014_08_23_LittleSalmonLake_55

 

 

RP_2014_08_23_LittleSalmonLake_59

 

 

KG_140824_Yukon_8240049

 

Die bedrohliche, dunkle Wolke über dem See hat nur ein kurzes Schauer gebracht. Danach strahlt der Himmel, mit ein paar kleinen Wölkchen zur Dekoration. Gegen Abend wünscht sich Frau Rumkommer Romantik. Also bekommt sie ihr Lagerfeuer.

RP_2014_08_23_LittleSalmonLake_65

 

 

RP_2014_08_23_LittleSalmonLake_67

 

 

RP_2014_08_23_LittleSalmonLake_66

 

Auf den staatlichen Campgrounds ist jeder Zelt- / Stellplatz mit Tisch und Bänken sowie einem Feuerring ausgestattet. Das ist eine ca. 30 cm hohe, offene, dickwandige Tonne mit Luftlöchern am unteren Ende und einem Grillrost oben. In einer oder mehreren überdachten Kisten stehen zersägte Baumstämme als Feuerholz für den gesamten Campground zur Verfügung.

Da wir kein Beil an Bord haben, müssen wir die kleinsten Holzklötze aussuchen. Kanadier und Amerikaner haben selbstverständlich eine Axt. Einer unserer ’Nachbarn‘, dessen Feuer schon ordentlich lodert, kommt und bietet uns seine Axt an. Die ist aber nicht mehr nötig.

KG_140824_Yukon_8240055

 

 

KG_140824_Yukon_8240100

 

 

KG_140824_Yukon_8240093

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.