Markt in Barcelona

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196403

 

Heute wollen wir noch einmal durch Barcelona bummeln. Vor Allem wollen wir eine typische Markthalle besuchen und leckere regionale Produkte kaufen. Mit der Metro fahren wir bis zur Station ‚Jaume I‘ und gehen zum ‚Mercat de Santa Caterina‘. Hier gibt es ausschließlich Lebensmittel.

english:

Market in Barcelona

Today we want to stroll through Barcelona again. Above all, we want to visit a typical market hall and buy delicious regional products. By metro we drive to the station ‘Jaume I’ and go to the ‘Mercat de Santa Caterina’. Here you can buy food exclusivey.

[collapse]

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196429

 

 

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196399

 

 

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196405

 

 

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196402

 

 

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196397

 

Die Menschenschlange am Stand mit Wurst und einer unglaublichen Auswahl verschiedener Schinken ist lang. Wir beobachten das Treiben der Käufer und besonders der Verkäuferinnen, bis wir an der Reihe sind. Die leckeren katalanischen Würste und einige Scheiben Schinken müssen mit.

english:

Market in Barcelona

The queue at the stand with sausage and an incredible selection of different ham is long. We watch the goings-on of the buyers and especially the shop assistants until it’s our turn. The tasty Catalan sausages and some slices of ham must come with us.

[collapse]

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196414

 

 

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196419

 

 

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196423

 

Bei der Gemüseverkäuferin erstehen wir frische Artischocken und Tomaten. Am nächsten Stand beobachten wir Fischhändlerinnen, wie sie vor großem Publikum wartender Kunden fachgerecht Tintenfische zerlegen und andere Fische filetieren.

english:

At the vegetable vendor we buy fresh artichokes and tomatoes. At the next booth, we observe fishmongers expertly dismantling cuttlefish and filleting other fish in front of a large audience of waiting customers.

[collapse]

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196408

 

 

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196409

 

 

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196413

 

An der Kuchentheke haben wir ein Problem. Angesichts des großen Angebots diverser lecker aussehender Kuchen kann sich der Herumkommer kaum entscheiden. Ein ähnliches Problem beobachten wir an der Süssigkeitentheke.

Wir drehen noch eine weitere Runde durch den Markt und verlassen ihn glücklich mit unseren erstandenen Schätzen.

english:

At the cake counter we have a problem. Given the large supply of various delicious-looking cakes, the Aroundgetter can hardly decide. A similar problem we observe at the candy bar.

We turn another round through the market and leave it happy with our purchased treasures.

[collapse]

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196426

 

 

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196425

 

 

KG_2016_02_19_Barcelona_P2196432

 

In Barcelona gibt es keine kleinen Wohnmobil-Stellplätze, kostenlose schon gar nicht. Und irgendwo frei zu stehen, ist sicher extrem schwierig. Außerdem wäre das für uns spätestens nach der Erfahrung mit dem versuchten Einbruch in Figueres keine Optiion.

Unsere „Basis“ in Barcelona ist daher der ‚City Stop Barcelona‚, ein sehr großer, gut gesicherter und bewachter Stellplatz für LKW und Wohnmobile. Das Gelände liegt mehrere Meter tief an einer größeren Ausfallstraße. Der ganze Platz ist eben und betoniert sowie an allen vier Seiten von hohen bzw. sehr hohen Mauern umgeben. Im Wachgebäude an der Einfahrt sind WC, Duschen, Küche und Aufenthaltsraum mit WiFi/WLAN (im Preis von 30 € pro Tag inbegriffen).

Die Wohnmobile stehen in einem eigenen, durch einen Zaun abgetrennten Bereich am weitesten von der Straße entfernt, wo die Mauern am höchsten sind. Dort ist auch eine Wasserversorgungs- und Entsorgungsstation (selbstverständlich auch im Preis inbegriffen). Stromanschluss ist an vielen Plätzen für 4 € pro Tag verfügbar.

Mitte Februar ist der Platz mit ca. 40 Womos etwa zu einem Drittel belegt. Wir haben nicht die geringsten Bedenken, hier das Womo für unsere Ausflüge in die Stadt zu verlassen. ‚Unsere‘ Metro-Station ‚La Pau‘ ist nur etwa hundert Meter von der Einfahrt zum Stellplatz entfernt.

english:

In Barcelona, there are no small camper sites, free certainly not. And standing free somewhere is certainly extremely difficult. Moreover, this would be no option for us after the experience with the attempted break-in in Figueres at the latest.

Our „base“ in Barcelona is therefore the ‚City Stop Barcelona‚, a very large, well secured and guarded parking space for trucks and campers. The site is several meters deep at a major arterial road. The whole square is flat and concrete, surrounded on all four sides by high or very high walls. In the guardhouse at the entrance are toilets, showers, kitchen and lounge with WiFi (included in the price of 30 € per day).

The motorhomes stand in a separate area separated by a fence farthest from the road where the walls are highest. There is also a water supply and disposal station (of course also included in the price). Electricity is available in many places at 4 € per day.

In the middle of February, the site is occupied by about one-third with about 40 campers. We have no concerns about leaving the camper here for our city tours. ‚Our‘ metro station ‚La Pau‘ is only about a hundred meters from the entrance to the site.

[collapse]

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.