Maximale Liebe

maximum love

 

Im Hamburger Stadtteil Altona hat Frau Rumkommer an Laternenpfählen, Schildermasten, an Wänden, auf dem Boden und sogar auf einem Fahrradsattel Botschaften entdeckt.

english:
Maximum love

In the Altona district of Hamburg, Ms. Roundgetter has discovered messages on lampposts, sign poles, on walls, on the floor and even on a bicycle saddle.

we are more – Seegeberg remains colorful

 

 

 

 

 

Respect! No place for racism

 

Absolutely anti-fascism         Hit Nazis where you can

 

I am in leev

 

Could. Would have. Wanted. Do!

 

100% tested hippie shit

 

The purpose is the sacred means     Like you to yourself, so I to myself     It will be a very narrow splits

 

Your choice:    Storm surge    Heavy rain    Heat waves    Climate protection

 

Hamburg instead of Atlantis

 

These cameras count only bicycles

 

 

 

racism kills     patriarchy kills

 

You are Corona positive        That must be a mistake. I have 300 rolls of toilet paper …

 

Pardon me soon

 

 

 

 

2 Kommentare zu „Maximale Liebe“

  1. lieber reinhard, liebe krim,
    ich gratuliere euch im „campingbusse“ v. promobil zum artikel „eiskalte schönheit“!
    kann es eh nur unterstreichen und euch lieb grüßen! wie ich euch kenne, seid`s wahrscheinlich eh schon wieder im planen?!
    lieben gruß zu euch!
    willi

    1. Lieber Willi,
      danke für die Gratulation und den Hinweis auf das Sonderheft.
      Promobil veröffentlicht regelmäßig in ihren monatlich erscheinenden Heften in der Rubrik „Leser auf Tour“ ein Leser-Foto von einem besonderen Stellplatz mit einer kurzen Beschreibung des Ortes.
      Wir übernachten ja oft an sehr spektakulären Orten und haben daher einige entsprechende Fotos. Also haben wir mal eine kleine Auswahl der besten davon an Promobil gesandt.
      Ein Foto ist wohl im Februarheft dieses Jahres erschienen. Wir kennen insbesondere die online veröffentlichten, z.B.: //www.promobil.de/touren/leser-auf-tour-wohnmobil-bilder-fernreisen/, das schon in der Print-Ausgabe 4/2019 erschienen ist.
      Natürlich freuen wir uns über solche Publikationen und den jeweils damit verbundenen Link auf unseren Blog.
      Ja, wir versuchen die nächste Reise zu planen, aber angesichts der aktuellen Ungewissheit durch das Corona-Virus ist das nicht wirklich möglich. Tatsächlich hoffen wir, im Juni unsere abgebrochene Winterreise durch Norwegen (und geplant Finnland) als Sommerreise neu starten zu können, eventuell in umgekehrter Richtung mit Start in Finnland. Nach Süden zieht es uns im Sommer eher nicht.
      Bis es wieder „richtig“ los geht, wollen wir einen oder auch mehrere kürzere Trips durch Norddeutschland unternehmen. Da gibt es auch interessante Landschaften zu entdecken.
      Wie sieht es bei dir aus? Hast du Reisepläne? Gibt es schon Pläne für die nächste Skandinavienreise?
      Liebe Grüße,
      Krim und Reinhard

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.