Murano

Außer der Hauptinsel Venedigs und der direkt südlich gegenüber liegenden Inselgruppe gehören noch weitere bewohnte Inseln zu Venedig, unbewohnte auch. Nordöstlich, jenseits der kleinen Friedhofsinsel, liegt Murano, berühmt wegen seines farbigen und bunten Glases.

Das Vaporetto legt unter dem Leuchtturm der Insel an. Wir staunen über die lange Menschenschlange am Fähranleger und fragen uns, warum um die Mittagszeit so viele Menschen Murano wieder verlassen wollen. Auf dem Weg zum Zentrum von Insel und Ort ist ungefähr jedes zweite Gebäude eine Glasbläserei oder ein Geschäft für Murano-Glas. Die Exponate in den Schaufenstern, Vitrinen, an Wänden und Decken erinnern weit überwiegend an Süßwarenläden und Jahrmarkt. Wir sehen nur wenig Geschmackvolles. Daher dauert es nicht lange, bis wir genervt sind und uns in die Schlange am Anleger einreihen.

english:
In addition to the main island of Venice and the archipelago directly south opposite there are other inhabited islands to Venice, uninhabited as well. Northeast, beyond the small cemetery island, lies Murano, famous for its coloured and multicoloured glass.

The vaporetto lands under the lighthouse of the island. We are amazed about the long queue at the ferry pier and wonder why so many people want to leave Murano again around lunchtime. On the way to the center of the island and the town, about every second building is a glassworks or a Murano glass shop. The exhibits in the shop windows, showcases, walls and ceilings are reminiscent of sweet shops and funfairs. We see only few aesthetically. Therefore, it does not take long until we are annoyed and join the queue at the pier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentar zu „Murano“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.