Nach Pena

 

Von São Pedro do Sul fahren wir in Richtung Norden durch die Serra de São Macário. Die schmale, aber immerhin asphaltierte Straße führt über den Gebirgsrücken durch eine beeindruckend karge Gegend.

english:

To Pena

From São Pedro do Sul we drive north through the Serra de São Macário. The narrow, but at least asphalted road leads over the mountain ridge through an impressively barren area.

[collapse]

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Am Ende der Straße (quasi am Ende der Welt) liegt tief unten in einem Talkessel das kleine Dorf Pena. Nur noch zehn Menschen leben in dem Ort, der vollständig aus Schiefer gebaut ist. Immer steiler, teilweise fast senkrecht, führt die Serpentinenstraße in extrem steilen und engen Kehren hinab. Vor dem Dorf ist ein kleiner Parkplatz, die Gassen im Ort sind zu eng für Fahrzeuge.

english:

At the end of the road (quasi at the end of the world), deep down in a valley basin, lies the small village of Pena. Only ten people still live in the village, which is built entirely of slate. Steeper and steeper, sometimes almost vertical, the serpentine road descends in extremely steep and narrow hairpin bends. There is a small car park in front of the village, the alleys in the village are too narrow for vehicles.

[collapse]

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.