Ölands Windmühlen

 

Landwirtschaft war traditionell der wichtigste Erwerbszweig auf Öland und ist es neben Tourismus immer noch. Eine Ressource war für die Bauern auf der flachen Insel großzügig verfügbar: Wind. Eine eigene Windmühle wurde im 19. Jahrhundert zum Statussymbol. So gab es schließlich 2.000 davon auf Öland. Im 20. Jahrhundert verloren sie an Bedeutung und viele verfielen. Aber immerhin 400 sind noch erhalten. Bei Gynge stehen drei in Reihe, bei Lerkaka sogar fünf. Dort steht an der gegenüber liegenden Straßenseite ein Runenstein.

english:
Öland’s windmills

Agriculture has traditionally been the most important source of income on Öland, and it is still in addition to tourism. One resource was generously available to the farmers on the flat island: wind. An own windmill became a status symbol in the 19th century. So finally there were 2,000 of them on Öland. In the 20th century they lost importance and many fell into decay. But at least 400 are still preserved. Near Gynge there are three in a row and five at Lerkaka. There is a rune stone on the opposite side of the road.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.