Last Minute Glück

In Gaspé, dem Hauptort der Gaspésie, ist es etwas spät geworden und wir sind auf der Suche nach einem „Last-Minute-Übernachtungsplatz“. Bei Douglastown sehen wir von Weitem eine Landzunge, die ins Meer hineinragt. Dort könnte ein geeigneter Platz auf einer Brache sein. Aber Eisenbahnschienen führen über die Landzunge und eine Stahlbrücke. Wenn hier nachts ein Zug fährt, wird es sehr laut. Doch dann sehen wir, dass hier schon lange keine Bahn mehr gefahren ist. Die Schienen sind von Sand und Steinen überspült. Die Brücke ist nicht mehr sehr Vertrauen erweckend. Davor sind die Schienen unterspült. Die Landschaft allerdings, links die Lagune, rechts das Meer, ist traumhaft.

english:
Last minute luck

In Gaspé, the main town of the Gaspésie, it has become a bit late and we are looking for a „last minute overnight stay“. Near Douglastown, we see from afar a promontory that juts out into the sea. There could be a suitable place on a fallow land. But a railroad track leads over the headland and a steel bridge. If there is a train here at night, it gets very loud. But then we see that there has not been a train here for a long time. The rails are covered in sand and stones. The bridge is no longer very inspiring. Before it, the rails are undermined. The landscape however, on the left the lagoon, on the right the sea, is fantastic.