Aquädukt von Segovia

 

Trotz Kathedrale und Alcázar, das auffälligste und imposanteste Bauwerk in Segovia ist ein römischer Aquädukt aus dem 2. Jahrhundert. Aus den Bergen wurde Wasser unterirdisch bis in die Nähe Stadt geleitet und in das 959 m lange Bogenbauwerk eingespeist. Das verläuft zickzack über drei weite Winkel bis hinter die Stadtmauer in die Altstadt. Über der größten Straßenkreuzung der (neuen) Stadt erreichen die Bögen mit 28,10 m die größte Höhe.

english:
Aqueduct of Segovia

Despite its cathedral and Alcázar, the most striking and imposing structure in Segovia is a Roman aqueduct from the 2nd century. Water from the mountains was channeled underground to the nearby town and fed into the 959 m long bow building. It runs zigzag over three wide angles to behind the city wall in the old town. Above the main intersection of the (new) city, the arches reach the highest height of 28.10 m.