Vereister Flüelapass

 

Zum Hinterrheintal wollen wir, einer besonders schönen Gegend, die uns im Frühling begeistert hat. Auf dem Rückweg von unserer Kroatien- und Montenegro-Rundreise sind wir in Meran, Südtirol, nach Westen in Richtung Graubünden gestartet. Den Ofenpass zu überqueren war ein Vergnügen.

Unser Navi empfiehlt die Weiterfahrt über den Flüelapass. Beim Anstieg kommen uns erste Bedenken, Schnee ist auf die Straße geweht. Die Sonne hat ihn nur stellenweise geschmolzen. Dennoch erreichen wir trotz einiger Passagen mit losem Schnee problemlos die Passhöhe in fast 2.400 m.

english:
Iced Flüela Pass

We want to go to the valley of the Back Rhine, a particularly beautiful area that delighted us in spring. On the way back from our tour of Croatia and Montenegro, we started westwards in the direction of Grisons in Merano, South Tyrol. Crossing the Oven Pass was a pleasure.

Our navigation system recommends continuing on the Flüela Pass. As we climb the first concerns come to our mind, snow has blown onto the road. The sun only melted it in places. Nevertheless, despite some passages with loose snow, we easily reach the pass height at almost 2,400 m.

 

 

 

 

 

 

 

Der Abstieg zieht sich hin, natürlich über Serpentinen und viele Kurven. Hier liegt die Straße vollständig im Schatten. Sie ist teilweise vereist und mit losem Schnee bedeckt. Der Herumkommer ist gut beschäftigt, das Wohnmobil auf der Straße zu halten, trotz Schneckentempo. Die dreieinhalb Tonnen wollen immer wieder von der Fahrbahn rutschen. Auf den Gegenverkehr könnten wir jetzt gern verzichten. Selten waren wir so dankbar für den Allrad-Antrieb, die Getriebeuntersetzung und die grobstolligen Geländereifen. Neben der Straße breiten sich atemberaubend schöne Schneelandschaften aus. Als das Schlimmste überstanden ist, machen wir auf der Parkbucht an einer Serpentine eine Verschnaufpause.

english:
The descent prolongates, of course over serpentines and many curves. Here the road is completely in the shade. It is partly icy and covered with loose snow. The Aroundgetter is busy keeping the camper on the road, despite the snail’s pace. The three and a half tons want to slip off the lane again and again. We could now do very well without oncoming traffic. Seldom we have been so thankful for the all-wheel drive, the gear reduction and the rough off-road tires. Breathtakingly beautiful snowy landscapes spread out next to the road. When the worst is over, we take a breather in the park bay at a hairpin bend.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Später realisieren wir, dass wir besser nicht unserem Navi vertraut hätten. Der Albulapass wird regelmäßig geräumt. Der Umweg über ihn wäre unbedeutend.

english:
Later we realize that it would have been better not to trust our navigation system. The Albula Pass is cleared regularly. The detour via it would be insignificant.