Platz des Himmlischen Friedens

Am nächsten Morgen fragen wir uns, was es wohl in einem chinesischen Hotel zum Frühstück gibt. Das Restaurant, in dem das Frühstück eingenommen wird, ist eine einladende, luftige Halle mit bequemen Sesseln. Es gibt ein westliches Buffet, das wir zunächst in Augenschein nehmen. Es macht einen ordentlichen Eindruck. Doch bevor wir uns davon bedienen, wollen wir noch das chinesische Buffet sichten.

Das ist eine Offenbarung: Es gibt eine Vielfalt an Nudeln, verschieden angerichtet, und Dampfnudeln, einige gefüllt mit Fleisch, mit Gemüse, mit Obst, außerdem diverse Gemüse, Variationen von frischem und eingemachtem Obst sowie weitere Gerichte, die für uns zunächst nicht einzuordnen sind. Hinzu kommen chinesische (gedämpfte) Brötchen, Rührei, gekochte Eier, gebratener Speck und auf Wunsch Spiegeleier, die vor unsern Augen in die Pfanne geschlagen werden. Selbstverständlich gibt es Kaffee, Tee, Milch und Wasser, und ohne grünen Tee geht in China sowieso gar nichts. Hier sind wir richtig. Das westliche Buffet ist schnell vergessen. Wir gehen auf kulinarische Entdeckung und schlemmen quer durch die exotischen Leckereien.

Nach dem Frühstück werden wir wieder vom Hotel abgeholt und zum Platz des Himmlischen Friedens gefahren. Bei strahlendem Sonnenschein ist der weiträumige Platz von Menschenmassen bevölkert. Eine Gruppe Chinesen nach der anderen steht in einer im Zickzack geführten, kilometerlangen Schlange an Maos Mausoleum an. Reiseführer mit ihren vorweg getragenen Fähnchen, Sicherheitskräfte und Ordner sorgen für einen geordneten Ablauf.

english:
Square of Heavenly Peace

The next morning we ask ourselves what will there be for breakfast in a Chinese hotel. The restaurant, where the breakfast is taken, is a welcoming, airy hall with comfortable armchairs. There is a western buffet, which we first take a look at. It makes a good impression. But before we use it, we want to inspect the Chinese buffet.

This is a revelation: there is a variety of noodles, differently dressed, and steamed noodles, some stuffed with meat, vegetables, fruit, as well as various vegetables, variations of fresh and canned fruit as well as other dishes, which we cannot classify right away. There are also Chinese (steamed) rolls, scrambled eggs, boiled eggs, fried bacon and, on request, fried eggs, which are battered into the pan before our eyes.

Of course there is coffee, tea, milk and water, and without green tea in China anyway nothing goes. Here we are proper. The western buffet is quickly forgotten. We go on culinary discovery and feast across the exotic treats.

After breakfast we are picked up again from the hotel and driven to the Square of Heavenly Peace. In the bright sunshine, the vast place is populated by human masses. One group of Chinese after another stands in a zigzagged, kilometer-long serpent at Mao’s mausoleum. Travel guides with their little flags, security forces and marshals ensure an orderly process.

To the road between the place and the Gate of Heavenly Peace (of the Forbidden City) the human masses tear a little. This is where small and large Chinese travel groups gather and are photographed in front of the gate. The guards standing at attention here are ignored by them. Groups of the so-called „minorities“, from remote provinces, present themselves confidently in their regional costumes. In the gate below Mao’s portrait, we have to get through a possibly record-breaking throng.

 

 

 

Zur Straße zwischen Platz und Tor des Himmlischen Friedens (der Verbotenen Stadt) reißen die Menschenmassen ein wenig auf. Hier versammeln sich kleine und große chinesische Reisegruppen und lassen sich vor dem Tor fotografieren. Die hier stramm stehenden Wachen werden von ihnen ignoriert. Gruppen der so genannten „Minderheiten“, aus entfernten Provinzen angereist, präsentieren sich selbstbewusst in ihren regionalen Trachten. Im Tor unter Maos Porträt müssen wir durch ein rekordverdächtiges Gedränge.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.