Prince Rupert

Um 23:30 Uhr kommen wir in Prince Rupert an, nach einem sehr langen Tag. Einen Stellplatz für die Nacht zu finden, ist jetzt nicht einfach. In der ganzen Stadt finden wir keine Möglichkeit. Jeden zweiten Abend kommen mit der Fähre aus Port Hardy einige Wohnmobile, also steht an praktisch allen geeigneten Plätzen in der Stadt ein entsprechendes Verbotsschild. An der Stadtgrenze, an der Straße nach Terrace, finden wir schließlich einen kleinen Park mit Parkplatz ohne Verbot. Hier verbringen wir den Rest der Nacht in Ruhe.

Rund die Hälfte der Einwohner von Prince Rupert sind Angehörige der First Nations. Ihnen erweist die besonderen Respekt und hat in der gesamten Innenstadt, sogar am Rathaus, eine beachtliche Sammlung von Totems aufgestellt. Wir sind beeindruckt und zeigen hier eine kleine Auswahl:

english:
At 11:30 pm we arrive at Prince Rupert after a very long day. Finding a pitch for the night is not easy now. In the whole city we find none. Every second evening some motorhomes arrive with the ferry from Port Hardy, so there is a corresponding prohibition sign at practically all suitable places in the city. At the city limits, by the road to Terrace, we finally find a small park with parking without a ban. Here we spend the rest of the night in peace.

About half of Prince Rupert’s residents are First Nations. The town shows special respect to them and has set up a remarkable collection of totems throughout the city, even at the town hall. We are impressed and show a small selection here:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.