Puerto Cisnes

 

Das Fischerdorf Puerto Cisnes ist Fährhafen mit Fährverbindungen zu ein paar der westlich vorgelagerten Inseln. Wir wollen von hier zur Insel Chiloé fahren. Die Online-Buchung ist fehlgeschlagen, vielleicht wegen unserer mangelnden Spanischkenntnisse. In der Verkaufsstelle der Reederei in Puerto Cisnes sind wir erfolgreich. Allerdings bekommen wir nicht die Fähre am nächsten Tag sondern erst zwei Tage später. Januar ist südamerikanischer Hochsommer und Hochsaison. So haben wir Muße, den Ort zu erkunden. Er erscheint uns ziemlich typisch für den chilenischen Teil Patagoniens. Im ganzen Ort sehen wir überall große Rosenbüsche. Die Hafenpromenade ist ganz hübsch. Und dann ist mitten im Ort und doch irgendwie versteckt ein fast verwunschener Park. Die dschungelartige Vegetation, die wir am Rio Cisnes beobachtet haben, ist hier explizit ausgebreitet: die hier in der Gegend allgegenwärtigen gigantischen Rhabarber, die über und über mit Stacheln besetzt sind (Frau Rumkommer zum Größenvergleich); riesige Farne und manch andere bekannte und uns unbekannte Pflanzen und Blumen.

english:

The fishing village of Puerto Cisnes is a ferry port with connections to a few of the offshore islands to the west. We want to go from here to the island of Chiloé. The online booking failed, perhaps because of our lack of Spanish. At the shipping company’s sales office in Puerto Cisnes we are successful. However, we don’t get the ferry the next day but only two days later. January is South American high summer and high season. So we have time to explore the town. It seems quite typical for the Chilean part of Patagonia. We see large rose bushes everywhere in the town. The harbour promenade is quite pretty. And then in the middle of the town, but somehow hidden, is an almost enchanted park. The jungle-like vegetation we observed at Rio Cisnes is explicitly spread out here: the gigantic rhubarb ubiquitous here in the area, covered all over with thorns (Mrs Roundgetter for size comparison); huge ferns and many other plants and flowers known and unknown to us.

[Einklappen]

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert