Spieglein, Spieglein …

Nach der Wanderung zur Marian Cascade fahren wir weiter nach Süden. Wieder im Tal des Eglinton River entdecken wir einen besonders bizarren Baum mit zwei Stämmen, der prominent in der offenen Ebene steht. Eine Hälfte ist völlig von Flechten vereinnahmt, während die andere Hälfte grün ist.

english:
Mirror mirror …

After the hike to Marian Cascade we continue south. Back in the valley of the Eglinton River we discover a particularly bizarre tree with two trunks standing prominently in the open plain. One half is completely covered by lichens, while the other half is green.

A little later we reach the Mirror Lakes. Their water is clear, the bottom of the lakes quite dark. And towards the higher located road, they are shaded by dense forest. As a result, the lakes are particularly reflective of the mountains opposite. On the railing on the lakeshore a pretty little bird dances for us.

RP_2013_11_15_amEglintonRiver_319

 

 

RP_2013_11_15_amEglintonRiver_332

 

Wenig später erreichen wir die Mirror Lakes. Ihr Wasser ist klar, der Grund der Seen recht dunkel. Und zur höher gelegenen Straße hin sind sie von dichtem Wald abgeschattet. Das führt dazu, dass die Seen die gegenüber liegenden Berge besonders gut spiegeln. Auf dem Geländer am Seeufer tanzt für uns ein hübscher kleiner Vogel.

RP_2013_11_15_MirrorLakes_341

 

 

RP_2013_11_15_MirrorLakes_340

 

 

KG_131115_NZ_150264

 

 

KG_131115_NZ_150265

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.