Südwest-Etosha

 

Das relativ neue Dolomite Camp ist in die Dolomit-Berge gesetzt. Es bietet nur wenige Unterkünfte in reetgedeckten, zeltartigen Holzhütten, die auf dem Bergrücken im Gelände verteilt sind. Im Gegensatz zu den anderen Camps im Etosha Nationalpark ist Dolomite nicht eingezäunt. Somit ist es möglich, dass sich Tiere frei zwischen den Zelten und dem Gemeinschaftsbereich bewegen können. Persönlicher Geleitschutz soll für Sicherheit sorgen. Unser Chalet ist geschmackvoll rustikal eingerichtet und angenehm. Tagsüber wird es von der Sonne aufgeheizt, selbst im beginnenden afrikanischen Frühling. Nachts kühlt der Wind das Zelt in der erhöhten Lage auf erträgliche Temperaturen ab. Begünstigt wird das durch per Reißverschluss zu öffnende Zeltbahnen.

Das Camp ist eine gute Basis für Ausflüge in den Südwesten des Nationalparks. Wir fahren zu ein paar der künstlichen Wasserstellen in dieser Gegend. Neben den aus dem Ostteil des Parks vertrauten Ebenen mit großen Termitenhügeln sind einige Gebiete hügelig. In den Hügeln treffen wir mal wieder auf Steppenzebras. Webervögel haben u. A. in einem Kameldornbaum viele Einzelnester verteilt.

english:
Southwest Etosha

The relatively new Dolomite Camp is set into the Dolomite Mountains. It offers only few accommodation in thatched, tent-like wooden huts spread out over the terrain on the ridge. Unlike the other camps in the Etosha National Park Dolomite is not fenced. Thus, it is possible that animals can move freely between the tents and the common area. Personal escort should provide security. Our chalet is tastefully rustic furnished and pleasant. During the day it is heated by the sun, even in the beginning of African spring. At night, the wind cools the tent in the elevated position to tolerable temperatures. This is forwarded by zippered tent squares.

The camp is a good base for exploring the southwestern part of the national park. We drive to some of the artificial waterholes in this area. In addition to the familiar plains with large Termite mounds in the eastern part of the park some areas are hilly. In the hills we meet again Burchell’s zebras. Weaver birds have distributed many individual nests among others in a camel-thorn tree.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.