Svedjehamn

Im Großraum Vaasa (schwedisch Wasa) ist ein wesentlicher Teil der Bevölkerung schwedischsprachig. Verkehrsschilder sind hier zweisprachig, zuerst schwedisch, dann finnisch. Nordwestlich von Vaasa liegt im Bottnischen Meerbusen die Insel Replot. Über Brücken und Dämme ist sie auf der Straße erreichbar. Es ist ein kleines Schweden in Finnland. Häuser, Höfe, Orte, alles sieht eher nach Schweden aus, als nach Finnland.

Am Ende des Ortes Björköby liegt Svedjehamn mit einem Bootshafen. Hier machen wir eine kurze Wanderung in den Kvarken-Archipel. Der ist UNESCO Weltnaturerbe und erstreckt sich bis nach Schweden, um Umeå herum (siehe Höga Kusten). Hier an der schmalsten Stelle des Ostseeausläufers hebt sich das Land jährlich um etwa einen Zentimeter, weil das Eis der letzten großen Eiszeit es nicht mehr nieder drückt.

Von einem Aussichtsturm haben wir einen guten Überblick über die vorgelagerten Schären. Die Höhe des Turms von 20 m entspricht der Landhebung in 2.000 Jahren. Durch Wald und Felder führt der Rundwanderweg zwischen Felsblöcken hindurch und an ein paar Seen entlang.

english:
In the Vaasa region (Swedish Wasa), a significant part of the population is Swedish-speaking. Traffic signs are bilingual, first Swedish, then Finnish. Northwest of Vaasa lies the island Replot in the Gulf of Bothnia. It can be reached on the road via bridges and dams. It is a small Sweden in Finland. Houses, farms, places, everything looks more like Sweden than to Finland.

At the end of Björköby is Svedjehamn with a boat harbor. Here we make a short hike into the Kvarken archipelago. It is a UNESCO World Heritage site and extends to Sweden, around Umeå (see „Höga Kusten„). Here, at the narrowest area of the Baltic Sea extension, the country raises by about one centimeter every year because the ice of the last great ice age no longer depresses it.

From a view tower we have a good overview of the offshore archipelago. The height of the tower of 20 m corresponds to the land uplift in 2,000 years. Through forests and fields, the circular trail leads between boulders and along a few lakes.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Kommentar

  1. Gernot Pick said:

    Beneidenswert sind die Menschen die dort wohnen dürfen. Herrliche Gegend dort. Viele Grüße aus Lüneburg und bleibt gesund. Die Lüneburger.

    31. Juli 2017

Kommentare sind geschlossen.