Tyrrhenisches Meer

Irgendwo da links muss das Tyrrhenische Meer sein. Doch, wir haben es aus der Ferne schon gesehen, aber nicht von der Küstenstraße. Überall sind ausgedehnte Campingplätze, Hotels und Ferienwohnungen mit ihren Anlagen davor. Nur an wenigen Stellen gibt es öffentliche Wege durch die Pinien zum Strand. Dann haben wir Glück. Bei Castiglione della Pescaia, westlich von Grosseto im Süden der Toskana, suchen wir abends im Dunkeln einen Stellplatz für die Nacht. Nach links führt ein Weg zu einem nicht asphaltierten Platz. Und fünfzig Meter dahinter rauscht das Mittelmeer. In der Nacht stürmt es und das Meer brandet heftig. Am Morgen, bei unserem Spaziergang am Strand, hat es sich nur ein wenig beruhigt.

english:
Tyrrhenian Sea

Somewhere to the left must be the Tyrrhenian Sea. Really, we have already seen it from afar, but not from the coastal road. Everywhere are extensive campsites, hotels and apartments with their facilities in front of it. Only in a few places there are public paths through the pine trees to the beach. Then we are lucky. Near Castiglione della Pescaia, west of Grosseto in the south of Tuscany, we search in the evening in the dark for a night’s pitch. To the left, a path leads to an unpaved place. And fifty meters behind, the Mediterranean Sea whooshes. At night it storms and the sea surges violently. In the morning, during our walk on the beach, it has calmed down only a bit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentar zu „Tyrrhenisches Meer“

  1. willi englstorfer

    lieber reinhard, liebe krim,

    ich danke euch sehr für das innere mitreisen … vielleicht treffen wir mal in schöner gegend?! ich bin schon in den vorbereitungen für lappland …
    wisst ihr zufällig, wie das grauwasser im winter vernünftig zu entsorgen ist? wie habt bihr das bewältigt? durchlaufen lassen – auffangen – „langsam“ verteilen – od.? die bodenauslässe werden bei diesen temperaturen nicht funktionieren?
    leider fehlen mir die etwaigen blogkenntnisse – vielleicht lernt mir das noch jemand?!
    gelegentlich lass ich euch das schöne sicher wissen!
    habt es gut u. habt gute heimreise!
    falls ihr mal einen notdürftigen stellplatz (im garten, aber an einer bundesstraße) braucht, dann lasst es mir wissen – dann sende ich euch meine adresse zu!

    lieben gruß!
    willi

Schreibe einen Kommentar zu willi englstorfer Kommentieren abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.