Wo Milch ohne Honig fließt

Von Egilstaðir im Nordosten zieht sich über fast 25 km nach Südwesten hin der zweitgrößte See Islands, Lagarfljót. Was ihn außergewöhnlich macht, ist die sehr milchig-gelbe Farbe seines Wassers, wie wir es sonst nirgends gesehen haben.

english:
Where milk flows without honey

From Egilstaðir in the northeast the second largest lake of Iceland, Lagarfljót, stretches nearly 25 km to the southwest. What makes it unusual, is the very milky-yellow colour of its water as we have seen it nowhere else.

After the water on its way to the northern sea for more than another 25 km, partly as lake, partly as a river, is named Vífilsstaðaflói, finally, it becomes Lagarfljót again. Here the contrast is especially picturesque between the milky water and the surrounding brown-black sands.

RP_2016_08_10_Lagarfljót_002

 

 

KG_2016_08_10_Lagarfljot-8107477

 

 

KG_2016_08_10_Lagarfljot-9257

 

 

RP_2016_08_10_Lagarfljót_010

 

Nachdem das Gewässer auf seinem Weg zum Nordmeer über weitere 25 km, teils als See, teils als Fluss, Vífilsstaðaflói heißt, wird es schließlich wieder zu Lagarfljót. Hier ist der Kontrast zwischen dem milchigen Wasser und dem umgebenden braun-schwarzen Sander besonders malerisch.

KG_2016_08_08_Hvanngil-8086964

 

 

RP_2016_08_08_Lagarfljót_003

 

 

KG_2016_08_08_Hvanngil-8086962

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.