Skåne

In der Provinz Skåne inm Süden Schwedens erfreut uns eine sommerliche, parkartige Landschaft. Anders als die nördlicheren, waldreichen Regionen Schwedens ist Skåne landwirtschaftlich geprägt, mit Getreide-, Raps-, Erbsen- und Rübenfeldern. Aber die Landwirtschaft ist hier nicht, wie in Deutschland, auf 101-prozentige Wirtschaftlichkeit getrimmt. Felder sind von Klatschmohn und anderen Wildblumen gesäumt.

english:
In the province of Skåne in the south of Sweden a summery, park-like landscape enjoys us. Unlike the northern, wooded regions of Sweden, Skåne is characterized by agriculture with cereal, rapeseed, pea and beet fields. But agriculture here is not, as in Germany, trimmed to 101 percent efficiency. Fields are lined with poppies and other wild flowers. Lowerings and hills in the fields are not planed, but may carry a few trees and shrubbery. This is how the entire region presents itself like a large park. Romantic places are nestled amidst with lovingly tended flower gardens, rosebushes and hollyhocks all over: a remarkable mixture of Sweden and Denmark, to which it belonged to the 17th century.

With sunshine and an increasing storm, an attractions on the coast is luring us. Beach and dunes of Sandhammaren are worth seeing and experinceing among others because of the fine sand.

 

 

 

Senken und Hügel in den Äckern sind nicht planiert sondern dürfen ein paar Bäume und Buschwerk tragen. So präsentiert sich die ganze Region wie ein großer Park. Eingebettet liegen romantische Orte mit liebevoll gepflegten Blumengärten, Rosenbüschen und Stockrosen allenthalben: Eine sehenswerte Mischung aus Schweden und Dänemark, zu dem es bis ins 17. Jahrhundert gehörte.

Bei Sonnenschein und zunehmendem Sturm locken uns zwei Attraktionen an der Küste. Strand und Dünen von Sandhammaren sind u.A. wegen des besonders feinen Sandes sehens- und erlebenswert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.