Herumkommer und Frau Rumkommer Beiträgen

Vier Wochen sind wir durch China gereist, von Ende März bis Ende April. Diese Reise von Beijing durch mehrere Provinzen bis nach Shanghai war außergewöhnlich intensiv. Wir haben uns auf die wichtigsten Erlebnisse beschränkt, die haben 40 Blogbeiträge gefüllt.

english:
Through China

For four weeks we traveled through China, from the end of March to the end of April. This trip from Beijing through several provinces to Shanghai was exceptionally intense. We have limited ourselves to the most important experiences, which have filled 40 blog posts.

Under the impression of old pictures from communist China such as „Cultural Revolution“, „Blue Ants“ and „A People on Bicycles“, we initially assumed that only group trips were possible. But, of course, individual travels are offered for the country for several years.

For the planning we have researched a list of tourist destinations: cities, landscapes, historical and cultural sights. The capital Beijing with the Chinese wall as well as Shanghai were set as cornerstones. Then we have prioritized according to our interests as well as temporal and financial possibilities. We also wanted to travel with different means of transport.

For this wish list, the Hamburg-based tour operator has submitted a detailed offer from its „Travel Building-Blocks“. This was too dense packed for us. We need a lot of assistance-free time, among others for photographing. In two refinement steps the course was adapted to our needs. The result is the journey narrated.

Despite the good planning, there were many uncertainties before travel. The greatest unknowns were this huge country with the gigantic population and the contradictory reports about it.

How individual can you travel in China? Does transportation meet ordinary standards? Are open encounters with people possible? And will we be able to communicate with them? Such questions we could not clarify in advance.

Many things turned out to be unproblematic. On the way we were often perplexed, which is all the same or similar as we are accustomed to „Westerners“. On the other hand, we have seen that „matters of course“ in China are, of course, lived completely different.

The highlights of our China trip were:

and again and again the people of China.

China is a great travel country with many tourist attractions: Breathtaking landscapes, thousands of years old culture and extremely friendly, open people. By the way, the Chinese themselves travel in large numbers, mainly in their own country.

Despite the difficult living conditions for decades and the horror of the „Cultural Revolution“, the Chinese obviously have deeply internalized their very old civilization. They were the biggest and most beautiful surprise on our trip. They were incomparably open and open-minded. Many Chinese we have encountered have sought contact with us. In addition, we would go there again just because of the Chinese food even already tomorrow.

This completes the report of our journey through China.

In a few days we will start with the live report from our trip through Finland.

Until then, we recommend browsing through our 717 blog entries since May 2015. A good start for this is the menu point ‚Maps‘ (above, below the blog title). Thematically sorted blog posts are accessible in the sidebar (or on tablets and smartphones below).

And then there are our best photographs at krim-gruettner.de and reinhardprinzmeier.de

 

Unter dem Eindruck alter Bilder aus dem kommunistischen China, wie „Kulturrevolution“, „Blaue Ameisen“ und „Volk auf Fahrrädern“, haben wir zunächst angenommen, dass hier nur Gruppenreisen möglich seien. Aber selbstverständlich werden seit einigen Jahren für das Land Individualreisen angeboten.

 

Für die Planung haben wir eine Liste touristischer Ziele recherchiert: Städte, Landschaften, historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten. Die Hauptstadt Beijing mit der chinesischen Mauer sowie Shanghai waren als Eckpunkte gesetzt. Dann haben wir nach unseren Interessen sowie zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten priorisiert. Zudem wollten wir möglichst mit verschiedenen Verkehrsmitteln reisen.

 

Für diese Wunschliste hat uns der in Hamburg ansässige Reiseveranstalter aus seinen ‚Reisebausteinen‘ ein detailliertes Angebot unterbreitet. Das war uns zunächst zu dicht ‚gepackt‘. Wir brauchen viel betreuungsfreie Zeit, unter Anderem zum Fotografieren. In zwei Verfeinerungsschritten wurde der Ablauf auf unsere Bedürfnisse angepasst. Das Ergebnis ist die geschilderte Reise.

 

Trotz der guten Planung blieben vor Reiseantritt viele Unsicherheiten. Die größten Unbekannten waren dies riesige Land mit der gigantischen Bevölkerung und den widersprüchlichen Berichten darüber.

 

 

 

Wie individuell kann man in China reisen? Entsprechen die Verkehrsmittel ordentlichen Standards? Sind offene Begegnungen mit Menschen möglich? Und werden wir uns mit ihnen verständigen können? Solche Fragen konnten wir vorab nicht klären.

 

 

 

Vieles stellte sich als unproblematisch heraus. Unterwegs waren wir oft verblüfft, was alles so oder ähnlich ist, wie wir „Westler“ es gewohnt sind. Andererseits haben wir erlebt, dass „Selbstverständlichkeiten“ in China selbstverständlich völlig anders gelebt werden.

 

 

 

 

 

 

 

Die Highlights unserer China-Reise waren:

und immer wieder die Menschen Chinas.

 

 

 

 

 

China ist ein großartiges Reiseland mit vielen touristischen Attraktionen: Atemberaubende Landschaften, Jahrtausende alte Kultur und überaus freundliche, offene Menschen. Übrigens reisen die Chinesen selbst in großer Zahl, überwiegend im eigenen Land.

 

Ungeachtet schwieriger Lebensbedingungen über Jahrzehnte und der Greuel der „Kulturrevolution“ haben die Chinesen offensichtlich ihre sehr alte Zivilisation tief verinnerlicht. Sie waren auf unserer Reise die größte und schönste Überraschung. Sie waren unvergleichlich offen und aufgeschlossen. Viele Chinesen, denen wir begegnet sind, haben den Kontakt zu uns gesucht. Darüber hinaus würden wir schon allein wegen des chinesischen Essens gleich morgen wieder hin reisen.

 

 

 

Damit ist der Bericht von unserer Reise durch China abgeschlossen.

In wenigen Tagen werden wir hier mit dem Live-Bericht von unserer Reise durch Finnland beginnen.

Bis dahin empfehlen wir, in unseren bisherigen 717 Blogbeiträgen seit Mai 2015 zu stöbern. Ein guter Einstieg dafür ist der Menüpunkt ‚Karten / Maps‘ (oben, unter dem Blog-Titel). Thematisch sortierte Blogbeiträge sind in der Seitenleiste rechts (bzw. auf Tablets und Smartphones unten) aufrufbar.

Und dann sind da noch unsere besten Fotos unter krim-gruettner.de und reinhardprinzmeier.de