Davis-Straße per Postschiff

Einmal pro Woche legt abends in Narsaq die „Sarfaq Ittuk“ an. Das rotweiße Fähr- und Postschiff wird für die nächsten 3½ Tage unser Zuhause. In dieser Zeit fährt es rund 1200 km nordwärts an der Davis-Straße die grönländische Westküste entlang bis Ilulissat am berühmten Eisfjord. Einige Orte an der Route werden angelaufen, mit Aufenthalten von 15 Minuten bis 8 Stunden. In einer Woche ist das Schiff einmal hin und zurück. Zunächst fährt die Sarfaq Ittuk noch zwei Stunden bis Mitternacht zu seinem südlichen Umkehr-Hafen Qaqortoq. Um 8 Uhr startet von dem hübschen Ort die Fahrt nach Norden.

english:
Davis-Strait via mail-boat

Once a week late evening the “Sarfaq Ittuk“ lands in Narsaq. The red-white ferry and mail-boat is going to be our home for the next 3½ days. In this period of time it runs about 1200 km north bound at the Davis Strait along the greenlandic west coast to Ilulissat at the famous icefjord. Some places at the route are being served with stopovers of 15 minutes to 8 hours. First the Sarfaq Ittuk goes another two hours till midnight to its southern turning port Qaqortoq. At 8 a.m. the voyage to the north starts from the neat town.

For hours we drive through fjords and between skerries. Some passages are quite narrow. Occasionally an iceberg narrows the waterway. The vessel is built for this route and runs it for 24 years already. It is only 73 m long, solely 11 m wide and with a draught of 4.2 m it is very agile. The settlement Qassimiut is only passed, then it’s into more open water.

RP_2016_06_30_Südgrönland_003

 

 

Stundenlang fahren wir durch Fjorde und zwischen Schären hindurch. Einige Passagen sind recht eng. Gelegentlich verengt ein Eisberg die Fahrrinne. Das Schiff ist für diese Route gebaut und fährt sie schon seit 24 Jahren. Es ist nur 73 m lang, lediglich 11 m breit und bei einem Tiefgang von 4,2 m ist es sehr wendig. Die Siedlung Qassimiut passieren wir nur, dann geht es in offeneres Wasser.

KG_2016_06_30_Nuuk_P6302404

 

 

RP_2016_06_30_Südgrönland_089

 

 

KG_2016_06_30_Nuuk_P6302448

 

 

KG_2016_06_30_Nuuk_P6302434

 

 

KG_2016_06_30_Nuuk_P6302433

 

 

KG_2016_06_30_Nuuk_P6302474

 

 

KG_2016_06_30_Nuuk_P6302418

 

 

RP_2016_06_30_Südgrönland_126

 

 

KG_2016_06_30_Nuuk_P6302426

 

 

RP_2016_06_30_Südgrönland_269

 

 

KG_2016_06_30_Nuuk_P6302431

 

 

KG_2016_06_30_Nuuk_P6302438

 

 

RP_2016_06_30_Südgrönland_133

 

 

RP_2016_06_30_Südgrönland_263

 

 

RP_2016_06_30_Südgrönland_260

 

 

RP_2016_06_30_Qassimiut_222

 

 

RP_2016_06_30_Qassimiut_240

 

 

KG_2016_06_30_Nuuk_P6302461

 

 

RP_2016_06_30_Südgrönland_274

 

 

KG_2016_06_30_Nuuk_P6302475

 

 

KG_2016_06_30_Nuuk_P6302488

 

Ein Kommentar

  1. ilsefister said:

    Faszination pur…………Ehrfurcht und Demut erfüllt mich immer wieder beim Anblick dieser,so unbeschreiblich grossartigen Naturphänomene.Mystisch,verzaubernd und atemberaubend schön ist Eure Fotodokumentation.

    8. Juli 2016

Kommentare sind geschlossen.