Kraftwerk Krafla

Das größte Geothermalkraftwerk Islands zapft die Wärme des aktiven Vulkansystems Krafla an. Dies System ist für die Gestalt der ganzen Mývatn-Region verantwortlich. Sein letzter Ausbruch war 1984. Schon aus der Ferne füllen die Dampfsäulen des Kraftwerks den Himmel, besonders bei Kälte. Je näher wir kommen, umso mehr prägen Hochspannungsleitungen, einzelne kleine Kraftwerksbauten, Rohrleitungen und der dampfende Abwasserbach das Bild. Das Gebiet am Rand, in dem der Schnee fast zwei Meter hoch liegt, überlassen wir selbstverständlich dem Kraftwerkspersonal. Auf dem tiefen Schnee kann man sich offenbar gut auf Skiern fortbewegen.

Jenseits der Kraftwerkszentrale führt die Straße eine Anhöhe empor zum Lavafeld Leirhnjúkur vom letzten Ausbruch und zum Höllenkrater Viti. Dort wollen wir hin. Und schon ist der Mietwagen auf dem Schnee aufgefahren. Wir stecken fest, es geht weder vor noch zurück. Diese Straße ist nicht geräumt und unser Allrad-PKW hat nicht ausreichend Bodenfreiheit. Während wir beginnen, mit den Händen den Schnee unter dem Fahrzeug wegzuschaufeln, naht Rettung. Zwei Arbeiter des Kraftwerks kommen mit einem kräftigen Fahrzeug und einem dicken Seil. Damit ziehen Sie unser Auto vom Schnee und auf sicheres Terrain. Wir haben den Eindruck, dass dies eine willkommene Abwechslung und wiederholte Übung für sie ist.

english:
Power plant Krafla

The largest geothermal power plant in Iceland taps the heat of the active Krafla volcano system. This system is responsible for the shape of the entire Mývatn region. Its last eruption was in 1984. From the distance, the steam columns of the power plant fill the sky, especially in cold weather. The closer we get, the more the transmission lines, individual small power plant buildings, pipelines and the steaming wastewater stream characterize the picture. The area at the edge, where the snow is almost two meters high, we naturally leave to the power station personnel. On the deep snow one can obviously move good on skis.

Beyond the power station’s main building, the road leads up to the Leirhnjúkur lava field from the last eruption and the hell crater Viti. There we want to go. And the rental car has already hit the snow. We are stuck, we cannot go back or forth. This road is not cleared and our four-wheel-drive car has not enough ground clearance. As we begin to scoop the snow under the vehicle with our hands, rescue approaches. Two workers of the power station come with a powerful vehicle and a thick rope. With this they pull our car off the snow and on safe terrain. We have the impression that this is a welcome job variation and repeated exercise for them.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.