An der Tana

Der Tana-Fluss (Tanaelva) bildet über mehr als 200 km die Grenze zwischen Norwegen und Finnland. Hier ist tiefstes Lappland, auf beiden Seiten des Flusses. Die Europastraße 6 verläuft am norwegischen Ufer. An einem seiner Zuflüsse haben sich Sanddünen gebildet mit einem Nadelwald, der uns zu einer Wanderung animiert. Der Wanderweg führt an dem Zufluss entlang, in dem sich der Wald spiegelt. Flechten gedeihen hier besonders groß. Die sind im Winter Hauptnahrung für Rentiere.

english:
At the Tana

The Tana River (Tanaelva) forms for more than 200 km the border between Norway and Finland. Here is deepest Lapland, on both sides of the river. The European Route 6 runs on the Norwegian banks. At one of its tributaries sand dunes have formed with a coniferous forest, that animates us for a hike. The trail leads along the inflow in which the forest reflects. Lichens grow very big here. They are in winter staple food for reindeer.

rp_2012_08_13_finnmarksvidda_010

 

 

rp_2012_08_13_finnmarksvidda_003

 

 

kg_120813_finnmarksvidda_6614

 

 

kg_120813_finnmarksvidda_6589

 

 

rp_2012_08_13_finnmarksvidda_011

 

 

kg_120813_finnmarksvidda_6610

 

 

rp_2012_08_13_finnmarksvidda_016

 

 

rp_2012_08_13_finnmarksvidda_037

 

 

kg_120813_finnmarksvidda_6571

 

 

kg_120813_finnmarksvidda_6586

 

 

kg_120813_finnmarksvidda_6579

 

 

rp_2012_08_13_finnmarksvidda_023

 

 

rp_2012_08_13_finnmarksvidda_040

 

 

kg_120813_finnmarksvidda_6600

 

 

rp_2012_08_13_finnmarksvidda_030