Durch See, Berge und Schlucht

Der Fuciner See war einer der größten Seen Italiens, bis er im 19. Jahrhundert abgelassen und trocken gelegt wurde. Wir durchqueren seinen ehemaligen Grund. Aber als riesige Anbaufläche von Gemüse ist die ‚Piana del Fucino‘ langweilig. Weiter geht es in die Berge nach Osten. Neben der Landstraße öffnet sich ein weites, tiefes Tal mit Blick auf Cocullo. Dort müssen wir hiununter.

english:
Through lake, mountains and gorge

Lake Fucin was one of the largest lakes in Italy until it was drained in the 19th century. We traverse its former ground. But as huge acreage of vegetables, the ‚Piana del Fucino‘ is boring. We continue to the mountains to the east. Next to the road, a wide, deep valley opens up, overlooking Cocullo. We have to get down there.

As soon as we pass the village, things get really tight: in the ‘Gole del Sagittário’ gorge, the river has left little room for the road. It is dammed up at the mountain village of San Domenico. The old bridge over the small river was built into the larger one over the lake.

 

 

 

Kaum haben wir das Dorf passiert, wird es richtig eng: In der Schlucht ‚Gole del Sagittário‘ hat der Fluss kaum Platz für die Straße gelassen. Bei dem Bergdorf San Domenico ist er aufgestaut. Die alte Brücke über den kleinen Fluss wurde in die größere über den See eingebaut.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.