Rüber nach Norwegen

Die Fahrt von Abisko, nordwestlich von Kiruna, über die Berge nach Norwegen ist anstrengend. Heftiger Wind geht mit dem abgeschwächten Frost einher und drückt gegen das hohe Wohnmobil. Auf der eisglatten, von Schneemassen eingeengten Fahrbahn macht das keine Freude. Hinzu kommt, dass der Schnee vom Wind aufgewirbelt und umher gefegt wird, sodass zeitweise die Sicht erheblich beeinträchtigt ist.

An der norwegischen Küste ist Tauwetter mit Temperaturen bis etwa 3° C. In Narvik sind Straßen und Gehwege eine gefährliche Eisbahn. Daher halten wir uns nicht lange auf und fahren in Richtung Lofoten und Vesterålen weiter.

In den Provinzen Nordland und Troms gibt es einige beeindruckende Brückenbauwerke über Fjorde und Sunde. Über die Tjeldsund bru fahren wir auf die größte norwegische Insel, Hinnøya, und dann weiter nach Norden in Richtung Harstad. Bei Fauskevåg werfen wir einen Blick in die norwegische Landschaft.

english:
Over to Norway

The ride from Abisko, north-west of Kiruna, across the mountains to Norway is exhausting. Fierce winds accompany the weakened frost and push against the high camper. On the icy road, narrowed by snow masses, this is no joy. In addition, the snow is whirled up and swept by the wind, so that the visibility is significantly hindered.

On the Norwegian coast is thaw with temperatures up to about 3° C. In Narvik, roads and sidewalks are a dangerous ice rink. Therefore, we do not stay long and continue towards Lofoten and Vesterålen.

In the provinces of Nordland and Troms there are some impressive bridges over Fjords and Sounds. Over the Tjeldsund bru we drive to the largest Norwegian island, Hinnøya, and then further north towards Harstad. At Fauskevåg we take a look into the Norwegian landscape.

At a rest in the harbor of Harstad we watch a cruise ship docking. At the ferry pier of Stornes we see the first dryed fish suspended.

 

 

 

 

 

 

 

Bei einer Rast im Hafen von Harstad beobachten wir, wie ein Kreuzfahrtschiff anlegt. Am Fähranleger von Stornes sehen wir die ersten Trockenfische aufgehängt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.