Tanzender Himmel

Am nördlichen Ende des Liard Trail fahren wir nach Osten weiter über den MacKenzie Highway. Wo die Zufahrt nach Jean Marie River abzweigt, finden wir in einer Art riesiger Kiesgrube einen Platz für die Nacht. Es gibt reizvollere Plätze, aber der Herumkommer ist erschöpft von der anstrengenden Fahrt im Regen auf Schotter. In der Nacht erweist sich der Platz als Glücksfall. Um 1 Uhr steht Frau Rumkommer auf und erkennt Nordlicht am Himmel. Schnell wie nie ist sie angezogen und mit Kamera und Stativ draußen. Jetzt fangen die Nordlichter zu tanzen an. Der Herumkommer ist zu müde und bleibt im Bett. Ihr gelingen trotz Wolken am Himmel spektakuläre Bilder.

english:
Dancing sky

At the northern end of the Liard Trail we head east along the MacKenzie Highway. Where the access road to Jean Marie River branches off, we find a place for the night in a kind of huge gravel pit. There are more charming places, but the Aroundgetter is exhausted from the strenuous ride in the rain on gravel. At night, the place turns out to be a stroke of luck. At 1 a.m. Mrs. Roundgetter gets up and sees the northern lights in the sky. Fast as never she is dressed and with camera and tripod outside. Now the northern lights begin to dance. The Aroundgetter is too tired and stays in bed. In spite of clouds in the sky she captures spectacular pictures.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentar zu „Tanzender Himmel“

  1. … gratuliere! traumhaft – die nordlichter lassen immer das große energiefeld ahnen in das wir eingebunden sind …
    immer wieder was besonderes!
    habt es noch gut!
    willi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.