Cabo Tiñoso

 

Wieder mal lockt ein Leuchtturm, am Cabo Tiñoso. Die sehr kurvige kleine Straße dorthin ist in unserem Straßen-Atlas durchgestrichen. Unser Navi kennt sie dennoch, also machen wir uns auf den Weg. Die Straße ist schmal aber sogar asphaltiert, allerdings im letzten Abschnitt gibt es einige Schlaglöcher. Bei ausgedehnten ehemaligen Geschützstellungen in den Bergen der Küste endet die Straße an einem Parkplatz mit Super-Aussicht. Der Herumkommer geht auf die anstrengende Wanderung die gesamten Serpentinen hinab zum Leuchtturm und zurück. Oberhalb des schrägen Parkplatzes liegt noch ein ebener Platz, der als Stellplatz geeignet ist. Dort verbringen wir als Einzige die Nacht und erleben einen strahlenden Sonnenaufgang.

english:
Once again lures a lighthouse, at Cabo Tiñoso. The very winding little road there is crossed out in our road atlas. Our navigation system still knows it, so we are on our way. The road is narrow but even paved, however in the last section there are some potholes. At extensive former gun positions in the mountains of the coast, the road ends at a parking lot with a super view. The Aroundgetter goes on the strenuous hike all the hairpin bends down to the lighthouse and back. Above the sloping parking is still a flat space that is suitable as a pitch. There we spend the night alone and experience a bright sunrise.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentar zu „Cabo Tiñoso“

  1. Hallo ihr beiden, das ist ja wunderschön! Da muss ich gleich mal recherchieren, ob sich die Serie Game of Thrones auch der Kulisse bedient hat. Viele Grüße, Regina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.