Cetina-Hochwasser

 

Die Cetina-Schlucht hat uns auf dem Weg nach Süden sehr gefallen und der Stellplatz dort war nicht nur idyllisch sondern auch sehr ruhig. Jetzt passt er wieder in unsere Route nach Norden. Der Fluss ist nach den sehr ergiebigen Regenfällen der vergangenen Wochen über die Ufer getreten. Der Felsbrocken, auf dem Frau Rumkommer gestanden und fotografiert hat, liegt jetzt mitten in der Flut. Am frühen Morgen arbeitet sich die Sonne durch den Nebel, den das viele Wasser erzeugt hat. Der reißende Strom und die Nebelschleier erzeugen eine mystische Lichtstimmung. Als wir über Serpentinen über die Schlucht fahren, sitzt eine Wolke wie eine Haube darüber. Bevor wir die Cetina-Schlucht wieder verlassen, frühstücken wir an einem See, zu dem ein Felsenkessel den Fluss aufgestaut hat.

english:
Cetina flood

The Cetina Gorge has pleased us on the way south and the pitch was not only idyllic but also very quiet. Now it fits in our route north again. The river has overflowed after the very heavy rains of recent weeks. The boulder where Mrs. Roundgetter stood and photographed is now in the midst of the flood. In the early morning, the sun works its way through the fog produced by the plenty of water. The torrent and the fog create a mystical mood of light. As we drive across serpentines across the ravine, a cloud sits over it like a bonnet. Before we leave the Cetina Gorge again, we have breakfast at a lake, to which a rocky basin has dammed the river.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.