Oosterschelde-Sperrwerk

 

Von Belgien sind wir in den Südwesten der Niederlande weiter gereist. Dort wurden zwischen den Inseln des Flussdeltas gewaltige Hochwasserschutzanlagen errichtet. Bei der Flutkatastrophe von 1953, der schwersten Nordsee-Sturmflut des 20. Jahrhunderts, kamen allein im niederländischen Teil dieses Deltas 1835 Menschen und über 200.000 Tiere ums Leben. Das war Anlass zum Bau der Deltawerke, einem Schutzsystem gegen Hochwasser und Sturmfluten mit Schwerpunkt in der Provinz Zeeland.

Ein durchgängiger Abschlussdeich hätte die Oosterschelde von den Gezeiten getrennt und zu einem Austausch des Salzwassers zu Süßwasser geführt, mit massiven Auswirkungen auf Flora und Fauna. Auf einer Länge von vier Kilometern wurde darum eine Sturmflutsperre gebaut. Sie lässt normale Gezeiten hindurch, nur bei Sturmflut wird sie geschlossen.

english:

Oosterschelde Barrier

From Belgium we travelled on to the southwest of the Netherlands. There, massive flood defences have been built between the islands of the river delta. In the flood disaster of 1953, the worst North Sea storm surge of the 20th century, 1835 people and over 200,000 animals lost their lives in the Dutch part of this delta alone. This prompted the construction of the Delta Works, a protection system against floods and storm surges with a focus on the province of Zeeland.

A continuous closure dike would have separated the Oosterschelde from the tides and led to an exchange of salt water for fresh water, with massive effects on flora and fauna. A storm surge barrier was therefore built over a length of four kilometres. It allows normal tides to pass through, and is only closed during storm surges.

[collapse]

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert